Android zieht nach: Gerüchten zufolge plant Google der nächsten Version des Betriebssystems ein neues Feature zu spendieren. Angeblich soll Android Q mit einem Face-ID-Pendant aufwarten. Allerdings ist bislang nicht gesagt, wie die Gesichtserkennung genau funktionieren soll.

Mittlerweile ein Gattungsname: Eigentlich ist Face ID ein digitales Produkt der Marke Apple – allerdings hält das die Tech-Welt nicht davon ab, den Namen als Oberbegriff allgemein für die Gesichtserkennung am Smartphone oder Tablet zu verwenden. Trotzdem gilt: Die Technik, die in Apples Face ID steckt, hat bislang noch niemand erfolgreich kopiert.

Könnte sich das mit Android Q endlich ändern? Wie Deccan Chronicle berichtet, wollen die Insider von XDADevelopers herausgefunden haben, dass die nächste Generation des Google'schen Betriebssystems ein ähnliches biometrisches Authentifizierungsverfahren auffahren soll wie Face ID. Zumindest weise der Quellcode von Android Q darauf hin.

Android Q Maskottchen mit Q
Android Q pusht Face-ID-Pendant: Ob die Android-Lösung mit Apples Technik mithalten kann? (© 2019 Android User / Twitter)

Verbesserte Gesichtserkennung dank Tiefenkarte

Der Clou an Face ID: Apples Anwendung scannt das Gesicht des Nutzers mithilfe spezieller Sensoren kleinteilig ab und erstellt eine mehrdimensionale Tiefenkarte anhand dieser Informationen. Dadurch gilt Face ID als besonders sicher.

Im Gegensatz dazu setzen andere Hersteller lediglich auf das Erkennen einzelner Gesichtspunkte anhand der Selfie-Kamera. Android Q will das augenscheinlich ändern und sich dem Vorbild Face ID technisch stark annähern. Dadurch soll der Mechanismus zum Entsperren des Smartphones oder Tablets vor allem sicherer werden.

Dark Mode und Desktop-Modus

Aber nicht nur ein Face-ID-Pendant soll Android Q von seinen Vorgängern unterscheiden. Mit dem Update sollen auch weitere userfreundliche Funktionen wie der Dark Mode und ein spezieller Desktop-Modus auf Android-Geräte ziehen. Ein Leak Mitte Januar, der ebenfalls auf die Rechnung von XDADevelopers geht, soll diese Informationen aus dem Code des Betriebssystems herausgelesen haben.

Wann Android Q vorgestellt wird und für welche süße Leckerei das Q steht, ist bislang noch unbekannt. Insider rechnen mit dem letzten Drittel dieses Jahres. Bis dahin dürften uns noch zahlreiche Leaks zu Android Q begegnen.