Oreo ist nicht nur für Smartphones da: Google hat letzte Woche mit dem Rollout von Android Wear 8.0 begonnen. Nun zeigt eine offizielle Liste den jetzigen Stand – und welche weiteren Smartwatches versorgt werden.

Bezüglich Smartphones ist die Lage um das neue Update namens Android 8.0 alias Oreo noch unübersichtlich, da viele Hersteller ihr eigenes Süppchen kochen. Um im Smartwatch-Sektor für mehr Klarheit zu sorgen, hat das Unternehmen nun eine Liste zu Android Wear 8.0 (Oreo) veröffentlicht.

Michael Koors Sofie
Darf sich auch schon über das neue Betriebssystem freuen: Michael Koors Sofie. (© 2017 twitter/michaelkoors)

Bei fünf Modellen dürfen sich demnach diese jeweiligen Besitzer bereits über das Update freuen: Fossil Q Venture, LG Watch Sport, Louis Vuitton Tambour, Michael Kors Sofie und Montblanc Summit.

Casio PRO TREK Smart WSD-F20
Die Casio PRO TREK Smart WSD-F20 wird demnächst ebenfalls Android Wear 8.0 (Oreo) erhalten. Wann genau, ist derzeit unklar. (© 2017 Casio)

Dann ist da noch eine ganze Reihe von Modellen, die definitiv in den Genuss eines Updates kommen werden. Fehlanzeige allerdings, was die Nennung konkreter Termine angeht. Hinsichtlich des Zeitplans ist also für eine ganze Reihe von smarten Uhren alles möglich – ob nun eine Ankunft des neuen Betriebssystems morgen ansteht, oder erst in einigen Tagen oder gar in Wochen  oder Monaten, bleibt offen. Zu den 25 genannten Modellen gehören unter anderem: Casio Pro Trek Smart WSD-F20, Fossil Q Control, Huawei Watch 2, Polar M600, TAG Heuer Tag Connected Modular 45 oder ZTE Quartz. Google verweist auf die jeweiligen Hersteller, was den genauen Zeitpunkt des Updates bei den genannten Modellen betrifft. Das gleiche gilt für die Nutzer jener Uhrenmodelle, die in der Liste fehlen.

Android Wear 8.0 (Oreo): Energieeffizienz im Fokus

Die Veränderungen durch das Update des Betriebssystems werden für die Nutzer eher mäßig spürbar sein. Sie beziehen sich nicht auf veränderte Optik oder Menüs wie noch beim Update auf Android Wear 2.0. Google lege nun vor allem Wert „auf eine höhere Energieeffizienz“, wie areamobile berichtet.

Die Webseite weist auch auf die etwas überraschende Namensgebung beim neuen Update hin. Hätte manch einer doch nach dem Generationswechsel von Nougat und der Nummer 2.0 mit der Version 3.0 gerechnet. Nun hat sich Google auch bei Android Wear Oreo am Ende für 8.0 entschieden. So gehen also Smartphones und Smartwatches in Sachen Bezeichnung zumindest aktuell Hand in Hand, was die Versionsnummer angeht – hat doch auch was Verlässliches.