Apple könnte die kabellose Ladematte AirPower in naher Zukunft herausbringen – das geht offenbar aus Zuliefererkreisen hervor. Demnach soll das Gadget noch im März 2018 erscheinen. Angekündigt wurde es urspünglich im Dezember 2017.

So sollen taiwanische Zulieferer derzeit vermehrte Bestellungen von Komponenten für AirPower erhalten. Der Release stehe nämlich bereits innerhalb der nächsten beiden Wochen an, wie Digitimes berichtet. Weitere Details sind bislang nicht bekannt. Hinsichtlich des Preises gibt es nur Vermutungen: Ein polnischer Anbieter etwa listet das Zubehör schon für 999 Zloty, was knapp 240 Euro entspricht. Allerdings könnte es sich auch einfach um einen Platzhalter handeln.

iPhone X, Apple Watch und AirPods gleichzeitig laden

Das Ladepad ist übrigens nicht nur für das iPhone X gedacht, sondern auch für die Apple Watch und AirPods – gleichzeitig. 29 Watt liefert das Gadget, was auch für drei Geräte auf einmal reicht. Neben dem aktuellen Apple-Flaggschiff unterstützen auch das iPhone 8 und 8 Plus kabelloses Laden. Alle früheren Modelle sind auf ein Ladekabel angewiesen. Was die Zukunft bringt, gibt Apple im Juni 2018 bekannt: Das Unternehmen hat unlängst den Termin für die diesjährige World Wide Developers Conference (WWDC) angekündigt.

Auch für iPhone SE 2?

Wenngleich auf der Konferenz traditionell Software im Vordergrund steht, nutzt Apple die Veranstaltung ab und an auch für die Präsentation neuer Hardware. Bislang lässt sich aber nur vermuten, welche Geräte das Unternehmen vorstellen könnte. Naheliegend sind ein iPhone SE 2 und/oder ein neues MacBook. Angeblichen Insidern zufolge sei ein neues 4-Zoll-iPhone aber unwahrscheinlich. Wiederum anderen Gerüchten zufolge wird das iPhone SE 2 mit einer Rückseite aus Glas ausgestattet sein, um so kabelloses Laden zu ermöglichen. Sollte das stimmen, ließe es sich der Energiespeicher wie der von iPhone 8 und Co. via AirPower füllen.