Die 29. "World Wide Developers Conference" (WWDC) ist offiziell: Apple hat verkündet, dass die Konferenz zwischen dem 4. und dem 8. Juni in der kalifornischen Stadt San José stattfinden wird. Dort wird wie jedes Jahr die Software im Vordergrund stehen – aber es könnten auch neue Produkte vorgestellt werden.

Auch auf der diesjährigen WWDC wird Apple Neuerungen für seine Betriebssysteme vorstellen, sodass Entwickler diese in ihre Apps integrieren können. Wie Apple in seiner Pressemitteilung zum Termin 2018 bekannt gibt, soll es auch in diesem Jahr um Entwickler-Plattformen wie SiriKit, HomeKit, HealthKit, GymKit und MusicKit gehen. Auch wenn Software-Spezialisten die Zielgruppe der Konferenz sind, können Nutzer so bereits sehen, welche Features wahrscheinlich in Zukunft auf iPhone, Mac und Co. Einzug halten werden.

iPhone SE 2 oder neues MacBook?

Wie gewohnt hat Apple selbst noch keinen genauen Ausblick darauf geliefert, was im Rahmen der WWDC 2018 vorgestellt wird. Es gibt aber bereits seit einer Weile viele Gerüchte zu möglicher neuer Hardware, die das Unternehmen auf der Konferenz präsentieren könnte. So ist es zum Beispiel möglich, dass der Nachfolger des iPhone SE das Licht der Weltöffentlichkeit erblickt. Das iPhone SE 2 könnte demnach ein leicht vergrößertes Display als der Vorgänger erhalten. Das Gerät soll aber wie die erste Ausführung im mittleren Preissegment angesiedelt sein.

Mutmaßungen gibt es außerdem zu neuen iPad-Modellen. Gleich zwei neue Tablets könnte Apple auf der WWDC enthüllen, von denen zumindest eines der iPad-Pro-Reihe angehören soll. Auch ein aktualisiertes MacBook ist im Bereich des Möglichen: Dabei soll es sich um eine 13-Zoll-Ausführung handeln, die nur etwa so viel kosten soll wie ein MacBook Air.

Anmeldung bis Ende März

Entwickler, die an der WWDC 2018 teilnehmen möchten, können sich bis zum 22. März bei Apple melden und um Tickets bewerben. Insgesamt möchte das Unternehmen mit der Veranstaltung "Millionen Entwickler" auf der ganzen Welt ansprechen. Zusätzlich gibt es für Studenten die Möglichkeit, sich um ein Stipendium zu bewerben, das für die Dauer der Konferenz gilt und ein kostenloses Ticket beinhaltet.