Das Lichtsortiment für Apples Haussteuerung wächst weiter: LIFX fügt über ein Firmware-Update seine Lampen dem Apple HomeKit hinzu. Das Update steht ab sofort für die Modelle der dritten Generation bereit.

Auch LIFX will den Trend nicht verpassen. Die Lampen des Herstellers waren bislang nicht integrierbar ins Apple HomeKit, was sich nun mit dem aktuellen Firmware-Update geändert hat. Die Nachbesserung steht für Modelle der dritten Generation bereit, wie Digitalzimmer berichtet: Alle Leuchtmittel mit E27-Gewinde, GU-10-Strahler und das Einbau-Downlight können ab sofort aktualisiert werden. Nur der LED-Streifen LIFX Z bleibt ohne Update, heißt es weiter.

Wer die Lampen bestellen oder ein bestimmtes Modell auf Eignung zum Update prüfen möchte, wird auf der Website von LIFX fündig. Dort beschreibt der Hersteller auch die künftigen Anwendungsmöglichkeiten seiner Lampen. So kann der Nutzer sie nach dem Update zum einen per Siri-Sprachsteuerung regulieren. Ein "Hey Siri" und der entsprechende Befehl reichen, schon wird das Licht hoch- oder runtergedimmt. Auch per Apple-Home-App auf dem iPhone, iPad oder der Apple Watch ist die Steuerung möglich.

So führen Sie die Aktualisierung durch

Laut LIFX benötigen Sie die neueste Version der LIFX-App für iOS (3.8.1). Das Firmware-Update findet sich in den Einstellungen der App. Ist es installiert, wird das Setup des Apple HomeKit geöffnet. Die App generiert für jede Lampe einen eindeutigen Zifferncode, unter dem sie sich später mit dem HomeKit verbindet.

Anschließend folgt das sogenannte Wireless Accessory Onboarding von Apple. Dieser Prozess setzt die LIFX-Lampe auf Werkseinstellungen zurück und weist ihr den Zifferncode zu. Der lässt sich ausdrucken oder als Bild im iOS-Gerät speichern. Tragen Sie ihn in das entsprechende Bildschirmfenster ein. Hat alles funktioniert, erscheint die aktuelle Bezeichnung der Lampe im Apple HomeKit und sie kann einem bestimmten Raum zugewiesen werden.