"Let's meet at our place" – Apple lädt zu sich ein. Am 12. September um 10 Uhr morgens, nach Ortszeit. Mit "our place" ist in diesem Fall das Steve Jobs Theater gemeint auf dem Gelände des Apple Parks in Cupertino, Kalifornien. Es wird das erste Event in dieser Location sein. Nach deutscher Zeit geht es um 19 Uhr los.

So schlicht die Ankündigung auch ist – dass Apple nur mal so zu sich in den neu errichteten Apple Park einlädt, daran glaubt niemand. Stattdessen wird Großes erwartet. Genau gesagt das iPhone 8, das iPhone 7s, das iPhone 7S Plus und die Apple Watch 3. Auch die nächste Generation des Apple TV könnte mit von der Partie sein. Und last but noch least werden auch die neuen Betriebssysteme iOS 11 und macOS High Sierra erwartet. Was genau zu sehen sein wird, verrät Apple in gewohnter Manier nicht. Dafür hilft die Gerüchteküche mit einigen interessanten Leaks, Vermutungen und Infos aus.

iPhone hoch 3: Apple bringt erstmals zwei Generationen gleichzeitig raus

Eigentlich wäre dieses Jahr nur das iPhone 7s zusammen mit seinem großen Bruder 7s Plus an der Reihe gewesen. Doch das Jubiläumsjahr des Apple-Smartphones erfordert mehr. Und genau das ist der Anspruch ans iPhone 8. Gegenüber den beiden s-Modellen, die lediglich eine Weiterentwicklung ihres Vorgängers sind, wird das iPhone 8 eine komplette Neuentwicklung. Erwartet werden ein verbessertes Kamerasystem mit Gesichtserkennung, kabelloses Laden und ein randloses Display.

Vermutlich etwas im Schatten der iPhones dürften die weiteren Geräte sowie Betriebssysteme stehen. Glänzen werden sie trotzdem jeder für sich: Die Apple Watch 3 soll eine deutliche Verbesserung zum Vorgänger erfahren. Ein LTE-Chip könnte sie unabhängig vom iPhone machen, ein schnellerer Prozessor soll ihr mehr Geschwindigkeit geben. Die neue Generation des AppleTV soll hingegen mit 4K und HDR überzeugen. Und für die aktuellste Software in den neuen Geräten sorgen iOS 11, macOS High Sierra, tvOS 11 und watchOS 4.