Es ist noch gar nicht so lange her, dass Asus sein ZenFone Max Plus M1 auf den Markt brachte. Trotzdem steht der Nachfolger anscheinend bereits in den Startlöchern, wie eine Zertifizierung bei der EEC zeigt. Und die verrät auch erste Specs.

Erst im Februar dieses Jahres erschien das ZenFone Max Plus M1 mit spannenden Extras, wie einem riesigen Akku und einer Dual-Kamera mit Weitwinkel-Objektiv. Doch offenbar arbeitet Asus schon daran, dem eigenen Gerät Konkurrenz zu machen, wie Giz China berichtet.

Kommen schon bald neue ZenFones?

Demnach hat die europäische Kommission EEC den Nachfolger ZenFone Max Plus M2 vor einigen Tagen bereits mit der Nummer ZB631KL zertifiziert. Ebenfalls von der EEC zertifiziert wurde das ZenFone Max M2 mit der Modellnummern ZB633KL. Dieser Umstand könnte dafür sprechen, dass die Veröffentlichung der Smartphones nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Viel mehr erfahren wir durch die Zertifizierung jedoch leider nicht. Denn die EEC liefert sehr spärliche Details zur Ausstattung der Geräte. Es wird lediglich angegeben, dass sie mit einer vorinstallierten Version von Android 8 ausgeliefert werden sollen.

Was lässt sich vom M2 erwarten?

Zwar fehlen die abgesicherten Daten zu den Smartphones, jedoch lässt sich auf Basis des Vorgängers über einige der Highlights des ZenFone Max Plus M2 spekulieren. So brachte das Plus M1 bereits einen enormen Akku mit 5.000 mAh mit sich. Daher scheint es wahrscheinlich, dass sich auch der Nachfolger durch einen starken Stromspeicher auszeichnet.

Ebenso hat das M1 mit 5,7 Zoll ein recht großes Display zu bieten. Da große Bildschirme weiterhin im Trend liegen, ist davon auszugehen, dass der taiwanische Hersteller auch hierbei mit dem ZenFone Max Plus M2 seiner Linie treu bleibt. Was das Gerät tatsächlich an Bord haben wird, bleibt allerdings noch abzuwarten, bis die ersten tatsächlichen Specs auftauchen. Wir dürfen gespannt sein.