Erst vor Kurzem wurde das Samsung Galaxy Note 8 offiziell bestätigt. Die Erwartungen an den Nachfolger des Note 7 sind bereits hoch: Das neue Smartphone soll ein 4K-Display und den Sprachassistenten Bixby haben. Nach einem Tweet von Samsung selbst wird nun von einer Dual-Kamera ausgegangen. Stimmt der ebenfalls geleakte Codename "Great", könnte das Note 8 noch mehr positive Überraschungen bereithalten.

Samsung verkündete auf Twitter, dass der Exynos 8895-Prozessor auch eine Dual-Kamera unterstütze. Welches der geplanten Smartphones damit ausgestattet werden soll, ließen sie aber offen. Sofern jedoch die Gerüchte zum Samsung Galaxy S8 stimmen, wird dieses seinen Marktstart im April nur mit einer einfachen Kamera hinlegen. Die Dual-Kamera könnte somit erst beim Galaxy Note 8 zum Einsatz kommen. Samsung Mobile-Chef D.J. Koh hatte bereits verkündet, dass der Nachfolger vom Sorgenkind Galaxy Note 7 einiges zu bieten haben werde und vor allem sehr innovativ sein soll. So wird bereits ein Display mit einer 4K-Auflösung erwartet. Der hauseigene Sprachassistent Bixby soll ebenfalls an Bord sein.

Codename "Great" – was kann tatsächlich vom Note 8 erwartet werden?

Zunächst einmal zu dem Punkt, der nicht erwartet werden kann: Vom Galaxy Note 8 gehe laut Samsung keine Explosionsgefahr aus. Nachdem die Probleme beim Note 7 auf den Akku zurückgeführt wurden, setze Samsung beim Nachfolger laut The Investor auf LG-Akkus. Wie großartig das neue Smartphone aber nun tatsächlich werden kann, ist unklar. Das für den April erwartete Galaxy S8 wird bereits ein größeres Display – bei etwa gleichbleibender Gesamtgröße – haben. Auch der Bedienstift S Pen könnte mit von der Partie sein. Somit wären die zwei größten Alleinstellungsmerkmale der Note-Reihe bereits vergeben. Womit sich das Samsung Galaxy Note 8 seinen Codenamen also verdienen will, bleibt abzuwarten.