Die Katze ist aus dem Sack: Ja, es wird ein Google Pixel 2 geben. Der Nachfolger des ersten Pixel-Smartphones soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen und wieder im Premium-Segment mitspielen. Mit Details über die Ausstattung halten sich die Kalifornier noch zurück. Das Netz nicht.

Bislang war es nur Gegenstand von Gerüchten, jetzt hat erstmals ein Google-Vertreter erklärt, dass das Google Pixel kein einmaliger Ausflug gewesen ist, sondern sich als fester Bestandteil auf dem Mobilfunkmarkt etablieren will. In einem Gespräch mit AndroidPIT am Rande des MWC bestätigte Rick Osterloh, SVP Google-Hardware, dass es ein Google Pixel 2 geben wird – und das noch 2017.

"Es gibt einen Ein-Jahres-Rhythmus in der Industrie. Sie können damit rechnen, dass wir dem folgen", erklärte Osterloh, der von Motorola zu Google kam und maßgeblich für das erste Google Pixel verantwortlich war, und ergänzte: "Entsprechend können Sie damit rechnen, dass es dieses Jahr einen Nachfolger gibt, auch wenn Sie jetzt noch keinen Termin von mir hören werden." Dabei wolle Google das Feld der günstigeren Smartphones weiterhin anderen Herstellern überlassen. "Pixel bleibt Premium", unterstrich Osterloh.

Welche Ausstattung macht das Google Pixel 2 zum Premium-Smartphone?

Was das bedeutet, darüber kursieren in der Szene bereits viele Spekulationen. Schon vor rund einem Monat berichteten einige Quellen, das Google Pixel 2 könne wasserdicht werden. Auch eine lichtstärkere Kamera wurde erwartet. Als Betriebssystem dürfte laut eines weiteren AndroidPIT-Berichts bereits die nächste Android-Version ins Spiel kommen, die bislang nur als Android O bekannt ist. Bei der Hardware teste Google nach Insider-Berichten verschiedene Chipsets, einige aus Snapdragon 83X Chips und andere mit Intel Chips.

Wenn man sich in Kaliforniern wirklich an den markttypischen Ein-Jahres-Rhythmus hält, dürfte das Google Pixel 2 im Oktober erscheinen.