Die Tage, als Fernsehgeräte nur dazu da waren, um das TV-Programm zu empfangen, sind längst vorüber. In Portugal können Besitzer eines Samsung Smart TV über das Gerät schon Pizza bestellen oder Wein kaufen. Und auch international weiten die Koreaner die Funktionalitäten ihrer intelligenten Fernseher aus: Samsung Checkout ist eine im Smart TV integrierte Bezahloption, die schon bald in 64 Ländern verfügbar sein wird.

Samsung hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, den T-Commerce, also den Handel und die Abwicklung wirtschaftlicher Transaktionen über ein Fernsehgerät, auszubauen. Dank einer integrierten Bezahlfunktion mit dem Namen Samsung Checkout wird es möglich sein, Käufe über einen Samsung Smart TV zu tätigen. Der Service soll in 64 Ländern verfügbar sein. Über ihn können dann In-App-Käufe getätigt oder kostenpflichtige Apps erstanden werden.

Auch die kostenpflichtige Anmeldung bei Streaming-Diensten oder die Verlängerung eines bestehenden Abonnements wird Samsung Checkout ermöglichen. Explizit nennt das Unternehmen hier die Dienste GameFly Streaming, TV Plus und den Frame TV Art Store. In den USA kommen außerdem Abos für HBO NOW und die STARZ-App hinzu. Allerdings ist keine konkrete Angabe mit Details gemacht worden, welche Anmeldungen für Streaming-Dienste in Europa beziehungsweise Deutschland möglich sein werden. Weitere Informationen sollten in den nächsten Wochen folgen.

Samsung Checkout: Bezahlung via Kreditkarte oder PayPal

Fest steht aber schon, dass die Bezahlung via Samsung Smart TV über Kreditkarte oder PayPal (abhängig von der Region) möglich sein wird. Hat der Nutzer einmal seine Kontodaten hinterlegt, braucht er nur noch auf den Button "Jetzt bezahlen" gehen und eine vierstellige PIN eingeben, um mit Samsung Checkout die Rechnung zu begleichen.

In Portugal ist Samsung noch einen Schritt weiter und ist eine lokale Kooperation mit dem nationalen T-Commerce-Anbieter yubuy eingegangen. Die Besitzer eines Samsung Smart TV können dort sogar Pizza oder Sushi bestellen, Wein, Protein-Shakes und andere Güter kaufen. Da bekommt der schon leicht angestaubte Begriff "Teleshopping" eine ganz neue Bedeutung.