Welcher Lautsprecher steht künftig im Smart Home? Beim Wettbewerb zwischen Apples HomePod, Google Home und Co. steigt jetzt auch Samsung in den Ring. Laut eines US-Nachrichtendienstes arbeiten die Südkoreaner derzeit an ihrem eigenen smarten Lautsprecher, bei dem Bixby die Befehle entgegennehmen soll.

"Wie spät ist es?" "Spiel mir die Titelmelodie vom 'Tatort'" "Drehe das Licht ein bisschen runter" – solche und andere Anfragen nehmen der Google Assistant, Siri und Co. in den führenden smarten Lautsprechern bereits entgegen. Bald soll auch Bixby als allgegenwärtiger Helfer im Haushalt stehen, berichtet The Verge mit Berufung auf das Wall Street Journal. Demnach bastelt Samsung derzeit an einem eigenen Speaker, der den Codenamen "Vega" trägt. Allerdings sei den Quellen zufolge noch völlig offen, wann Vega auf den Markt kommen könnte.

Der Fortschritt des Lautsprechers hängt an Bixby

Das ist nicht verwunderlich, schließlich ist die Basis für ein solches Smart-Home-System ein funktionierender Sprachassistent. Doch bei Bixby klemmt es nach wie vor. So ist Samsungs virtueller Helfer auch mehr als drei Monate nach dem Release des Galaxy S8 auf dem US-Markt nur als englischsprachige Preview-Version verfügbar, in Deutschland ist er auf Samsungs Flaggschiff noch gar nicht verfügbar. Frühestens Ende des Jahres, so letzte Spekulationen, könnte Bixby auch Deutsch beherrschen.

Wie weit der Markt bis dahin aufgeteilt ist, hängt auch davon ab, wann Apples HomePod herauskommt, den die Kalifornier auf ihrer Entwicklerkonferenz WWDC am Pfingstmontag vorgestellt hatten. Der wurde zwar vor allem als hochwertige Musik-Abspielstation angekündigt, doch sicher wird Siri auch für andere Dienste zur Verfügung stehen.