So soll das BlackBerry Key2 also aussehen: Der Leak-Experte Evan Blass, der auch unter dem Namen @evleaks bekannt ist, hat ein Renderbild des kommenden Smartphones mit Tastatur veröffentlicht. Demnach bringt das Gerät einige Änderungen im Vergleich zum Vorgänger mit.

Grundsätzlich hat BlackBerry das Design des KeyOne beibehalten, wie 9to5Google hervorhebt: so zum Beispiel den Fingerabdrucksensor, der sich in der Space-Taste befindet. Eine Neuerung sticht hingegen sofort ins Auge: Der konfigurierbare Button, der sich auch im KeyOne findet, ist im Key2 auf die andere Seite gewandert, sodass sich alle drei Buttons auf der rechten Seite des Displays befinden.

Modernisiertes Design

Bemerkenswert ist auch die Dualkamera, die eine horizontale Ausrichtung besitzt und sich in der linken oberen Ecke der Rückseite befindet. Die Kamera ist auch bereits in dem Teaser-Video zu sehen, das BlackBerry Ende Mai 2018 veröffentlicht hat, ebenso wie der Fingerabdrucksensor und die neue Anordnung der Seitentasten.

Insgesamt wirkt das Design des BlackBerry Key2 auf dem von Evan Blass veröffentlichten Bild etwas moderner als das des Vorgängers. Die Rückseite besitzt eine raue Oberfläche, der Metallrahmen ist silbern akzentuiert. Als Betriebssystem ist auf dem Smartphone wahrscheinlich Android Oreo vorinstalliert. Die Features des vom KeyOne bekannten Launchers sollen wieder vorhanden sein.

Das letzte seiner Art?

Wie BlackBerry selbst in dem Teaser-Video ankündigt, wird das Key2 am 7. Juni 2018 in New York offiziell enthüllt. An diesem Tag wird es dann also auch Gewissheit zu den Features und zu dem Design des neuen Tastatur-Smartphones geben. Anfang des Jahres hieß es, dass sich das Unternehmen ganz aus dem Smartphone-Geschäft zurückziehen will; 2018 sollen aber noch zwei neue Geräte erscheinen, zu denen auch der Nachfolger des KeyOne gehört. Es wird sich zeigen, ob Hersteller TCL tatsächlich die populäre Marke aufgeben wird – oder ob in Zukunft vielleicht doch noch neue Blackberry-Geräte erscheinen.