All black everything: Wenn BlackBerry die Farbe Schwarz schon im Namen trägt, warum dann nicht eine Sonderedition zu diesem Thema herausbringen? Das BlackBerry KEYone gibt es ab September in der Black Edition – also in komplett schwarzem Gehäuse, inklusive mehr Speicherplatz.

Im Februar wurde das BlackBerry KEYone im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vorgestellt und sorgte mit seiner physischen Tastatur für reges Interesse. Seit Mai ist das Smartphone von Hersteller TCL im Handel erhältlich, gut vier Monate später wird es Zeit für eine Neuauflage. Ende Juli kamen Gerüchte auf, dass sich das BlackBerry KEYone in einer Sonderedition komplett in Schwarz kleiden soll. Diese Spekulationen bewahrheiten sich jetzt.

BlackBerry KEYone Black Edition mit mehr RAM und internem Speicher

Engadget berichtet, dass die Black Edition ab dem 20. September verfügbar sein wird. Das Gehäuse des BlackBerry KEYone wird dann nicht wie bei der ursprünglichen Version silberfarben sein, sondern in einem mattschwarzen Ton daherkommen. Doch nicht nur optisch ändert sich etwas: TCL spendiert seinem Smartphone zudem eine leicht bessere Speicherausstattung. Anstatt 3 GB Arbeitsspeicher hat die Black Edition 4 GB RAM, der interne Speicher verdoppelt sich von 32 GB auf 64 GB.

Das BlackBerry KEYone in Schwarz soll hierzulande 649 Euro kosten, was 50 Euro mehr sind als der mit 599 Euro angesetzte Preis für die Standardversion. Bei den restlichen Spezifikationen unterscheidet sich die Black Edition nicht von dieser. Das bedeutet: 4,5-Zoll-Display, Snapdragon 625, Android 7, 12-Megapixel-Rückkamera sowie 8-MP-Selfie-Cam.