Kampfansage an die versammelte Konkurrenz: Sony erweitert sein TV-Sortiment auf einen Schlag um sieben vielversprechende Modelle. Diese teilen sich auf drei unterschiedliche Serien auf, unterstützen aber allesamt die beliebte HDR-Technologie. Schon bald sollen die neuen Fernseher auch hierzulande erhältlich sein.

Sony und ein starkes Angebot an TV-Geräten: Das hat Tradition. Um diese Tradition fortzuführen, legen die Japaner nun entschlossen nach. Ausgeprägte Filmliebhaber, Serienjunkies und Gamer sollen vor allem mit den neuen XF75-Modellen auf ihre Kosten kommen. Diese lösen in gestochen scharfem 4K auf und unterstützen zudem HDR. Die passenden Inhalte sollen Nutzer dank Android TV – wahlweise auch via Sprachsteuerung – direkt über Google Play Movies oder die Apps von beliebten Diensten wie Netflix, YouTube, Amazon Prime Video und Co. abrufen können.

Bravia XF75 mit bis zu 65 Zoll

Im Einzelnen umfasst die neue XF75-Serie vier Varianten zwischen 43 und 65 Zoll. Alle vier Modelle verfügen über die sogenannte 4K X-Reality Pro-Technologie, die Inhalte in Echtzeit nahezu auf das Niveau von 4K hochskalieren soll.

Auch Full-HD-Modelle bekommen HDR

Für die etwas weniger ausgeprägten Film- und Gaming-Enthusiasten bietet Sony künftig die WF6- und RF4-Geräte an. Diese lösen zwar nur in herkömmlichem Full HD auf, unterstützen aber ebenfalls die HDR-Technologie. Sony zufolge sind es damit die ersten und derzeit einzigen Full-HD-TVs, die mit diesem Feature aufwarten können.

Während der RF4 als Einzelkämpfer im 43-Zoll-Format an den Start gehen wird, soll es vom WF6 neben dem besagten Formfaktor auch noch eine Nummer größer geben. 50 Zoll (127 cm Bildschirmdiagonale) erscheinen in Anbetracht von "nur" HD-Auflösung dann aber auch schon recht gewagt.

Bravia RF4
Auch der Bravia RF4 (Bild) soll Inhalte wie diese Berglandschaft dank HDR extrem realistisch und lebendig darstellen – obwohl er "nur" in Full HD auflöst. (© 2018 Sony)

Sowohl die RF4-Reihe als auch die WF6-Modelle sollen zudem mit einem speziellen Standfuß überzeugen, in dem sich die Kabel von zusätzlichen Receivern, Set-Top-Boxen, Spielekonsolen oder auch Blu-ray-Playern verbergen lassen.

Welchen Nutzen hat HDR?

HDR steht für High Dynamic Range und beschreibt die Fähigkeit, Kontraste und Farben besonders klar und ausdrucksstark abzubilden. Verschiedenste Inhalte wirken hierdurch meist deutlich lebendiger, dynamischer und realistischer als konventionell dargestellte Bilder.

Preise und Verfügbarkeit

Ein genauer Starttermin für die insgesamt sieben Modelle aus drei Serien steht offenbar noch nicht fest. Sony verspricht aber bereits: Schon ab dem Frühjahr 2018 sollen die ersten Geräte in Deutschland ausgeliefert werden. Angaben zu den Preisen ließen sich die Japaner bisher noch nicht entlocken.