Die Spekulationen haben ein Ende: Am heutigen Mittwoch stellte Canon sein neues Modell EOS R offiziell vor. Das japanische Unternehmen wagt sich damit erstmals in das Segment der spiegellosen Kameras vor und will dabei gleich mit einigen Überraschungen auftrumpfen.

Vor ein paar Tagen erst tauchten durch einen Leak Bilder und Specs der spiegellosen Vollformat-Kamera von Canon auf. Und schon hat der Konzern nun selbst die EOS R bei einem Event in Tokio offiziell bestätigt.

30 Megapixel und schneller Autofokus

Die Kamera kommt mit einem 30,3-MP-Sensor daher, der im Vergleich zu anderen Modellen in dem Segment jedoch nicht besonders heraussticht. Richtig punkten will Canon dagegen anscheinend mit dem Autofokus bei der EOS R. Mit nur 0,05 Sekunden soll er laut dem japanischen Hersteller der schnellste der Welt sein. Dazu bringt die spiegellose Vollformat-Kamera unter anderem Extras wie Reihenaufnahmen von bis zu acht Bildern pro Sekunde ohne bzw. fünf Bilder pro Sekunde mit Autofokus-Nachführung mit sich.

Die EOS R soll bei der Aufnahme zudem völlig geräuschlos sein, was nicht nur für Hobbyfotografen, sondern auch für Profis in vielen Situationen von Vorteil sein dürfte. Dazu sollte die Kamera durch ihre Empfindlichkeit von ISO 100 bis 40.000 auch bei weniger vorteilhaften Lichtverhältnissen ordentliche Fotos liefern.

Zum Start vier RF-Objektive verfügbar

Direkt zur Veröffentlichung der Kamera stellte Canon auch vier passende Objektive dazu vor in den Formaten 35mm f/1.8, 50mm f/1.2, 28-70mm f/2 und 24-105mm f/4. Damit setzt sich Canon deutlich von einem starken Konkurrenten in dem Marktsegment ab – stellte Nikon doch kürzlich zu seinen neuen spiegellosen Vollformat-Kameras Z7 und Z6 lediglich jeweils ein Objektiv vor.

Darüber hinaus sollen drei neue EF-Bajonettadapter die Nutzung von über 70 EF und EF-S-Objektiven zulassen. So können Canon-Besitzer ihre alten Objektive auch für die neue spiegellose Kamera weiterverwenden.

Im Handel verfügbar sind die Kamera und die ersten Objektive laut Canon ab dem 9. Oktober. Der Body ist dann für 2.499 Euro UVP erhältlich, inklusive dem Objektiv 24-105mm f/4 sind es 3.499 Euro. Ebenfalls ab 9. Oktober zu haben sind der Mount Adapter EF-EF-EOS R für 109 Euro sowie der Control Ring Mount Adapter EF-EF-EOS R für 219 Euro. Die weiteren Objektive folgen Ende Oktober und im Dezember.