Was kostet die Welt? Manchmal gar nichts. Zumindest in Apples App Store ging es in diesem Jahr erfreulich schonend für das Portemonnaie zu: Unter den Top Ten der beliebtesten Apps standen viele kostenfrei zum Download bereit.

Mittlerweile wird es wohl kaum noch ein iPhone geben, auf dem das kleine weiße Gespenst in seinem gelben Quadrat nicht herumspukt. Die Rede ist natürlich vom Snapchat-Icon. Die App gehört unter den etwa zwei Millionen Programmen, die derzeit im App Store verfügbar sind, zu den beliebtesten kostenlosen Downloads. Platz zwei belegt der Facebook Messenger und auf den dritten Platz hat sich die Pokémon GO-App katapultiert. Keine schlechte Leistung, wenn man bedenkt, dass letztere erst im Juli dieses Jahres überhaupt in den App Store kam.

Ebenfalls in die Top Ten der häufigsten kostenlosen Downloads auf dem iPhone schafften es Instagram, Facebook, YouTube, Google Maps, die Musik & Radio App Pandora, Netflix und Spotify Music. Der Sieger von 2015 hingegen gelangte nicht mehr unter die ersten zehn: Das einst so beliebte Quizspiel Triva Crack geriet wieder in Vergessenheit.

Apples Best of: Apps, Filme, Songs und Bücher werden gekürt

Apple gab aber in seiner jährlichen Top Ten-Liste nicht nur die besten Apps bekannt, sondern verriet gleich noch, was in allen anderen Verkaufskategorien im Jahr 2016 gut lief. Als besten Blockbuster kürte Apple den Film "Deadpool". In der Kategorie Hollywood Romance gewann "La La Land". "One Dance" von Drake wurde der beste Song und "Moonglow" von Michael Chabon schaffte es bei den Büchern auf Platz eins.