Ob und wann Apple seine nächste(n) iPhone-Generation(en) im September vorstellen wird, ist noch nicht zu hundert Prozent sicher. Doch die heiße Leak-Phase hat bereits begonnen. Via Twitter verbreiten sich Bilder von einem iPhone 8 mit einem L-förmigen Akku, einer Spule für drahtloses Laden sowie einem Outdoor-Schutzgehäuse.    

Über den Mikroblogging-Dienst Twitter lassen sich schnell und einfach Gerüchte, Leaks und Spekulationen in Umlauf bringen. Derzeit wird der Social-Media-Kanal verstärkt dazu genutzt, um über das iPhone 8 zu mutmaßen. Ein neuer Bilder-Leak von Benjamin Geskin zeigt ein mutmaßliches Produktionsfoto des Jubiläums-iPhone. In dem Dokument wird der Codename "Ferrari" aufgeführt, der uns bereits im Dezember in einigen Leaks im Zusammenhang mit dem iPhone 8 begegnet ist. Das könnte ein Beweis für die Authentizität des Bildes sein.

L-förmiger Akku beim iPhone 8 für mehr Flexibilität?

Die Skizze gibt Einblicke in das Innenleben des künftigen iPhone 8. Zu sehen sind zwei Abbildungen, die laut Macerkopf.de aus der EVT-Phase stammen könnten. EVT steht für Engineering Validation Test und bezeichnet in der Industrie den Funktionstest eines Prototypen. Da der Release der nächsten iPhones schon in den Startlöchern stehen dürfte, handelt es sich bei den Skizzen vermutlich um ältere Dokumente. Die Prototypen-Funktionstests dürften bereits abgeschlossen sein.

Leak iPhone 8
Einen Akku im L-Format sowie eine Spule für das drahtlose Laden zeigt eine Produktionsskizze zum iPhone 8. (© 2017 Benjamin Geskin/Twitter)

Dennoch gibt das Produktionsbild interessante Einsichten ins iPhone 8. Zu sehen ist ein Akku in L-Form, den ältere Leaks und Skizzen bereits vermuten ließen. Sollte die Batterie nicht die gängige rechteckige Form von Lithium-Ionen-Akkus haben, sondern die einzelnen Zellen L-förmig angeordnet sein, könnte das Apple mehr Flexibilität bei der Anordnung der anderen Komponenten verschaffen. Des Weiteren ist auf der Skizze eine Spule zu erkennen, die vielleicht das kabellose Laden ermöglicht.

iPhone 8 im Outdoor-Gehäuse: Mockup oder Presse-Leak?

Auch Leak-Meister Evan Blass hat via Twitter ein neues Foto geteilt. Es zeigt ein mögliches iPhone 8 im Outdoor-Gewand. Das robuste Gehäuse – eventuell ein Case von Urban Armor Gear – umschließt ein Gerät, dessen Frontansicht des Displays gut zu den Gerüchten und Informationen aus den Leaks der letzten Wochen passt: Auf einem beinahe randlosen OLED-Bildschirm bekommen der Iris-Scanner, Infrarot-Sensor und die Frontkamera noch auf einem kleinen Ausschnitt an der Oberseite ihren Platz. Vermutlich handelt es sich bei dem iPhone 8 in einem Outdoor-Case allerdings eher um ein Mockup als um ein geleaktes Pressebild.

Wer in dem Leak-Durcheinander nicht den Überblick verlieren möchte, findet in dem Hands-on-Video des YouTubers Marques Brownlee eine Zusammenfassung der gängigsten Gerüchte zum iPhone 8. Der Dummy zeigt sich mit einem Edge-to-Edge-Display, einer Rückseite aus Glas sowie einer vertikal angeordneten Dual-Kamera. Wie im Foto-Leak von Evan Blass sind Iris-Scanner, Infrarot-Sensor und die Frontkamera auf der Vorderseite im oberen Bereich vereint.