Massig Speicherplatz zum Nachrüsten: Das britische Unternehmen Integral bietet demnächst microSD-Karten mit einer Kapazität von 512 GB an – so viel wie keine andere.

Die microSD-Karte richte sich laut Pressemitteilung an alle Besitzer eines Android-Smartphones oder -Tablets, um mehr Platz für Fotos, Videos, Musik und Co. bereitzustellen. Die Datenübertragungsrate sei schnell genug, um Videoaufnahmen in Full HD zuverlässiger zu machen und zu beschleunigen, auch in Drohnen, Action-Cams oder Camcordern.

Nicht für 4K-Aufnahmen geeignet

Die genaue Schreibgeschwindigkeit gibt Integral mit maximal 80 MB/s an. Das würde zwar auch für die Aufnahme von 4K-Videos ausreichen. Die Spezifikation der microSD-Karte lautet jedoch "V10, UHS-I Klasse 1". Für 4K-Aufnahmen wäre aber eine Karte mit Klasse 3 erforderlich. Profi-Speicherkarten wie Sonys CFast-G-Serie besitzen zwar etwas weniger Kapazität, dafür aber eine durchgängige Schreibgeschwindigkeit von 130 MB/s, maximal sogar 510 MB/s, ausreichend für 4K-Videos.

In der Rangliste der größten Karten löst Integral den bisherigen Rekordhalter SanDisk ab, dessen microSD-Karte immerhin 400 GB fasst. Das neue Speicherwunder soll im Februar auf den Markt kommen, wann genau, lässt die Pressemitteilung vorerst aber offen. Ein Preis steht ebenfalls noch aus. Zum Vergleich: Die unverbindliche Preisempfehlung von SanDisks 400-GB-Karte liegt bei rund 255 Euro. Integrals microSD-Karte dürfte mindestens so viel kosten.

Integral 512 GB microSD-Karte 2
Auf diese Karte passen über zehn Stunden Film. (© 2018 BusinessWire)

Über zehn Stunden Film in Full HD

Wie viele Fotos und Videos passen nun auf so eine Karte? Laut einer Tabelle von Konkurrent SanDisk reichen 128 GB für 16.000 16-MP-Fotos à 3,5 MB. Alternativ passen 160 Minuten Video in Full HD bei 30 Bildern pro Sekunde auf eine solche Karte. Integrals 512-GB-Karte fasst das Vierfache, also 64.000 Fotos oder 640 Minuten Film – über zehneinhalb Stunden. Wer Fotos lieber in höchster Qualität aufnimmt, speichert immerhin noch 23.040 Fotos mit 36 Megapixeln auf der microSD-Karte. Eine derartige Auflösung liefert derzeit aber kaum eine Smartphone-Kamera.