Zwar wird das nächste Flaggschiff der Chinesen erst im kommenden Jahr erwartet, die ersten Leaks auf das OnePlus 6 sind aber bereits jetzt schon aufgetaucht. Neben Hinweisen zur Ausstattung verraten sie auch, dass das Smartphone bereits wesentlich früher kommen soll als die Vorgänger.

So lange ist es noch gar nicht her, da stellte der chinesische Hersteller OnePlus sein aktuelles Flaggschiff vor: das OnePlus 5. An insgesamt zehn Orten weltweit gab es dazu eine größere Show. An den Feierlichkeiten haben die Chinesen nun offensichtlich Gefallen gefunden, denn es sieht ganz so aus, als würde es bis zum nächsten großen Event gar nicht mehr so lang hin sein. Wie DECCAN Chronicle berichtet, soll bereits Anfang kommenden Jahres der Nachfolger, das OnePlus 6, vorgestellt werden.

In Sachen Ausstattung werden ein randloses 6-Zoll-WQHD-Display und der Snapdragon-835-Prozessor von Qualcomm erwartet. Hinsichtlich des internen Speichers geht die Gerüchteküche derzeit von keiner Veränderung aus: Hier sollen dem Nutzer 64 und 128 GB zur Verfügung stehen. Auch der Arbeitsspeicher von 6 beziehungsweise 8 GB soll beim neuen Modell unverändert bleiben. Mit welchen Neuerungen nun tatsächlich zu rechnen ist, und wann das nächste Flaggschiff auf den Markt kommt, wird sicherlich in den kommenden Wochen und Monaten bekannt werden.

Statt OnePlus 5T gleich OnePlus 6?

Während OnePlus beim 3er-Modell noch eine zusätzliche Version kurz vor Weihnachten auf den Markt brachte, das OnePlus 3T, scheint es für das aktuelle 5er-Flaggschiff keine solchen Pläne zu geben. Das wird von der Datenbank Geekbench untermauert: Dort tauchte das OnePlus 5 nun mit dem aktuellen Android-Betriebssystem Android 8.0 Oreo auf. Eine Verbesserung in Sachen Betriebssystem fiele also schon mal weg. Hauptgrund wäre aber, dass es hinsichtlich des Prozessors keine Steigerung geben kann. Denn es gibt derzeit keinen verbesserten Qualcomm Snapdragon 835, mit dem eine T-Variante des OnePlus 5 hätte ausgestattet werden können. Das Modell wäre also schlichtweg obsolet.