Nach dem Willen der Europäischen Union soll bald Schluss sein mit dem Wirrwarr bei den Ladekabeln von Mobiltelefonen. Gibt es bisher noch unterschiedliche Anschlüsse, sollen in Zukunft alle Anschlüsse der Aufladekabel einheitlich sein. Derzeit arbeitet die EU-Kommisson an einer neuen freiwilligen Verpflichtung aller Hersteller.

Android-User können mit den Aufladekabeln der iOS-Nutzer derzeit nichts anfangen, da iPhone und Co. weiter auf ihren eigenen Lightning-Anschluss setzen. Das soll sich in Zukunft ändern. Die für den Binnenmarkt zuständige Kommissarin Elzbieta Bienkowska hatte dem Europäischen Parlament mitgeteilt, dass sie eine "erneute Fragmentierung des Markts für Ladegeräte" nicht hinnehmen werde.

Eine neue Selbstverpflichtung könne die Fragmentierung des Markts "weiter reduzieren" und komme den Verbrauchern entgegen. Auch soll ein einheitlicher Standard dazu beitragen, Innovationen im Mobilfunksektor zu fördern und Elektromüll zu reduzieren, berichten verschiedene Medien unter Berufung auf die Nachrichtenagentur AFP. In spätestens drei Jahren sollen alle neuen Handys den gleichen Anschluss verbaut bekommen.

Nicht der erste Versuch

Zwar hatten sich rund 80 Prozent der Unternehmen bereits im Jahr 2009 verständigt, ihre Ladekabel mit einheitlichen Micro-USB-Anschlüssen auszustatten. Doch diese Selbstverpflichtung war 2012 ausgelaufen. Nun sei die Kommission "zuversichtlich", einen einheitlichen Ladestandard für alle Mobilgeräte durchzusetzen. Hersteller von Android-Smartphones haben sich mittlerweile überwiegend auf den neuen USB-C-Standard geeinigt.

Fraglich ist, ob Kabel beim Aufladeprozess künftig überhaupt noch eine große Rolle spielen werden. Das kabellose Aufladen von Smartphones ist eine der größten technischen Herausforderungen, an denen die Hersteller derzeit arbeiten.

Neben Smartphone-Herstellern betrifft diese Regelung auch andere Branchen: GPS- und Galileo-Empfänger sowie Funkfernbedienungen, Schiffsradargeräte, Rundfunksendeanlagen und CB-Funkgeräte müssen laut inside-handy.de in drei Jahren ebenfalls mit diesem Standardanschluss bestückt sein.