HTC präsentiert sein Exodus 1 in einer Entwicklerversion. Speziell ist daran nicht nur, dass es sich um das erste auf Blockchain ausgerichtete Smartphone des Herstellers handelt. Das Modell lässt sich auch nur auf eher ungewöhnlichem Weg erwerben.

Das Exodus 1 ist raus, im Handel ist es jedoch noch nicht erhältlich. Bisher kann das Blockchain-Smartphone lediglich über die Webseite des Herstellers vorbestellt werden. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten.

HTC setzt auf Kryptowährungen

Als erstes Smartphone überhaupt in der Branche, wie HTC selbst in einer Pressemitteilung angibt, lässt sich das Exodus 1 lediglich mit Kryptowährungen bezahlen. Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) akzeptiert der taiwanische Hersteller offenbar. Wer das Blockchain-Smartphone vorbestellt, soll es voraussichtlich im Dezember geliefert bekommen.

Die ausschließliche Bezahlung per Kryptowährung klingt erst mal seltsam, passt jedoch zum Konzept von HTC. Denn der Hersteller zielt nicht nur mit dem Kauf, sondern auch mit der Ausstattung des Geräts auf Fans von Bitcoin und Co. ab. Deshalb hat das Exodus 1 einen separaten Bereich an Bord, der vom Android-Betriebssystem abgespalten ist. Dort sollen Nutzer die Schlüssel zu Kryptowährungen, aber künftig auch weitere Daten, sicher speichern können.

Dazu gibt es einen sogenannten "Social Key Recovery-Mechanismus". Dieser soll verlorene oder vergessene Schlüssel einfach und sicher wiederherstellen können.

Mit dieser sehr speziellen Ausrichtung auf Kryptowährungen sorgt das Exodus 1 bereits für viel Wirbel. Dabei geht jedoch fast etwas unter, dass das Modell auch sonst durchaus ordentliche technische Details zu bieten hat.

Großer Akku und vier Kameras

Das Exodus 1 ist mit einem 3.500 mAh starken Akku ausgestattet. Das ist mehr, als viele andere Hersteller derzeit in ihren Geräten verbauen. Dazu spendiert HTC seinem Blockchain-Smartphone ein 6 Zoll großes Display.

Angetrieben wird das Gerät von einem Snapdragon 845. Beim Arbeitsspeicher setzt der taiwanische Konzern auf immerhin 6 GB RAM. Dafür kommt die Speicherkapazität mit 128 GB nicht gerade überragend daher.

Das Kamera-Setup besteht aus jeweils zwei Linsen für vorne und hinten. Die Dual-Kamera auf der Rückseite hat dabei 12 und 16 MP zu bieten. Die Dual-Selfie-Cam ist mit 8 MP ausgestattet.