Facebook sorgt ab sofort für mehr Rundblick: Die Social-Media-Plattform launcht eine eigene App für 360-Grad-Videos. Ausgelegt ist die App für die Virtual-Reality-Brille Samsung Gear VR, doch auch Smartphone-User können von der Technik profitieren.

Statt durch den Newsfeed zu scrollen, heißt es bei Facebooks neuer App: VR-Brille auf und in die Welt der 360-Grad-Videos und -Bilder eintauchen. Auf der neuen Plattform, Facebook 360, stehen derzeit etwa 25 Millionen Fotos und mehr als eine Million Videos zur Verfügung. Sie alle sind für die Samsung Gear VR-Brille ausgelegt. Einloggen kann sich jeder mit seinem normalen Facebook-Account. Freunde und gelikte Seiten werden dabei automatisch synchronisiert. Werden im Freundeskreis bislang noch wenig 360-Grad-Inhalte gepostet, bieten diverse Agenturen und Produktionsstudios, aber auch Nachrichtenportale wie die "New York Times", ebenfalls zahlreiche Videos. Wie beim ursprünglichen Facebook auch können Likes verteilt werden und Kommentare zu den Videos und Fotos abgegeben werden.

Auch ohne VR-Brille in die 360-Grad-Welt eintauchen

Wer auch ohne das passende Equipment in den Genuss der Technologie kommen möchte, braucht nur zum Smartphone zu greifen. Mit speziellen Tools können die 360-Grad-Videos mit sogenannten Points of Interest versehen werden. Die Filme werden dann automatisch so abgespielt, dass alle wichtigen Dinge im Video gezeigt werden. Wer als User selbst bestimmen möchte, welchen Teil vom Video er sich anschaut, braucht jedoch die VR-Brille.

Der Start der neuen App ist teilweise noch etwas holprig. Selbst bei einer guten Internetverbindung über 50 MB/s laufen noch nicht alle Videos flüssig.