Bringt Facebook seine Videoinhalte bald auf die heimischen Fernsehbildschirme? Angeblich arbeitet das Unternehmen an einer TV-App für Set-Top-Boxen wie Apple TV. Facebook führt Gerüchten zufolge bereits Gespräche mit Medienunternehmen, die längere, TV-ähnliche Videoinhalte für das soziale Netzwerk entwerfen und produzieren sollen. Damit könnte sich ein neuer Anzeigenmarkt für den Social Media-Giganten eröffnen.  

"Video Killed the Radio Star" war gestern. Zumindest in der Zukunft von Facebook könnte es "Video Killed the Statusmeldung" heißen. Schon seit geraumer Zeit setzt das soziale Netzwerk vermehrt auf audiovisuelle Inhalte. Spontane Live-Übertragungen mit der Funktion "Facebook Live", das Testen von Werbespots in der Mitte eines Videos sowie die "Stories"-Funktion von Tochter Instagram sind der Beweis: Das Unternehmen will zu den etablierten Videoplattformen wie YouTube aufschließen.

Schon jetzt tummeln sich im Facebook News Feed gefühlt fast mehr Videos als Status Posts. Allerdings handelt es sich dabei meist um kurze Clips. Doch das Wall Street Journal will erfahren haben, dass Facebook an einer eigenen TV-App arbeitet, womit der Konzern aus Kalifornien einen neuen Weg einschlagen könnte. Die Anwendung soll für Set-Top-Boxen, etwa Apple TV, konzipiert sein, die an ein Fernsehgerät angeschlossen werden und dem Zuschauer so zusätzliche Inhalte und Funktionen zur Verfügung stellen. Das Unternehmen selbst äußerte sich bislang noch nicht dazu.

TV-App von Facebook soll Premium-Videoinhalte bieten

Doch angeblich führt Facebook schon Gespräche mit Medienunternehmen, die Videoformate und -inhalte für die App entwerfen könnten. Denn anders als die meisten Clips im sozialen Netzwerk sollen die Videos in der Anwendung länger sein. Laut Wall Street Journal plant Facebook, TV-ähnliche Inhalte mit einer Dauer von bis zu zehn Minuten zu zeigen. Sport, Entertainment, gescriptete Shows – alles könnte dabei sein.

Damit würde sich für den Social Media-Riesen auch ein neuer Anzeigenmarkt eröffnen. Denn über Videos lässt sich gut Werbung schalten. Und Facebook zufolge ist der Platz für Anzeigen im News Feed fast schon ausgeschöpft.