Wer den Facebook-Messenger nutzt, kann in Kürze bereits versendete Nachrichten wieder zurückholen. Damit lassen sich unangenehme Situationen vermeiden, sollte eine Mitteilung aus Versehen im falschen Chat gelandet sein. Allerdings darf der Empfänger die Nachricht während dieser Zeit nicht gelesen haben.

Viele Facebook-User dürften diese Funktion lange ersehnt haben: Eine geschriebene und bereits verschickte Nachricht wieder rückgängig machen zu können – sie also nicht nur im eigenen Chat, sondern auch beim Chatpartner nachträglich zu löschen. Mit etwas Glück hat dieser die fälschlich versandte Nachricht noch gar nicht gelesen, bevor sie wieder verschwunden ist.

Wie Gizbot nun berichtet, sollen Nutzer des Facebook-Messengers künftig zehn Minuten Zeit haben, eine Nachricht wieder zu löschen. Zumindest für die iOS-Version befinde sich diese Neuerung bereits in den Startlöchern. Wann das Feature genau ausgerollt wird, ist allerdings noch unklar.

Früher oder später wird die Funktion aber kommen – das hatte Facebook-CEO Mark Zuckerberg zuvor bereits bestätigt. Android-User und die Nutzer der Web-Version dürften nicht wesentlich länger warten müssen als die Apple-Kundschaft.

Bei WhatsApp haben User eine Stunde Zeit für die Löschung

Auch bei Facebook-Tochter WhatsApp können User ihre Nachrichten mittlerweile nachträglich zurückziehen. Dort ist das sogar bis zu eine Stunde später möglich. Aber auch bei WhatsApp gilt: Wenn das Geschriebene sofort gelesen wird, hat der Absender Pech. Liest er es nicht, sieht er stattdessen den Hinweis: „Diese Nachricht wurde gelöscht“. Das kann zwar zu unangenehmen Fragen führen, ist aber allemal besser, als ein peinliches Foto oder ein komischer Text, der beim falschen Empfänger landet.

Facebook bekommt neues Design

Noch bevor das nächste Facebook-Messenger-Update die neue Funktion ins Rollen bringen kann, wird eine andere Änderung die Nutzer erreicht haben: Die Anpassung des Designs. Ende September wurden bereits die ersten Geräte versorgt, nach und nach können alle User die Änderungen erkunden. Die Designsprache soll nun klarer, schlanker und übersichtlicher sein. Auch der angekündigte Dark-Mode wird sehnlichst erwartet.