Nutzer von Facebook Live dürfen sich freuen: Ab sofort können sie in 360 Grad streamen. Vorausgesetzt, die nötige Hardware steht zur Verfügung. Ein ganz anderes neues Feature steht hingegen nur einigen Usern zur Verfügung: Derzeit testet Facebook ein Rocket Icon, das zu einem alternativen News-Feed führt.

Wer Facebook Live schon immer gemocht, aber die 360-Grad-Funktion vermisst hat: Ab sofort darf nach Herzenslust im Rundum-Modus gefilmt und gestreamt werden. In einem Blogpost weist Facebook aber auch auf eine wichtige Voraussetzung hin: Für ein Live-360-Erlebnis braucht es die entsprechende Hardware. Das Unternehmen nennt kompatible Kameras wie Samsung Gear 360 (von 2017), Giroptic IO, Insta360, ALLie Camera, Z CAM S1 oder Nokia Ozo. Steht eins dieser Geräte zur Verfügung, brauche es nur noch den Log-in bei Facebook, Einstellungen zur Post-Privatsphäre und eine Beschreibung des Streams. Schon könne es losgehen mit der Live-Stream-Action in 360 Grad inklusive eingeblendeter Reaktionen und Kommentare.

Mysteriöses Rocket Icon für zusätzlichen News-Feed

Ganz anders die Voraussetzungen bei einem neuen Feature, das mit einem Rocket Icon zu tun hat. Die kleine Rakete taucht aktuell bei einigen tausend Facebook-Nutzern auf, wie The Sun berichtet. Es handle sich um einen Trial von Facebook bezüglich eines zweiten News-Feeds, der sich komplett von der bei Facebook sonst üblichen Timeline unterscheide. Über das Icon gelange man zu zwei verschiedenen Seiten. Die eine zeige den gewohnten Home-Feed, die andere eine Art Überraschungs-Feed, über den sich Videos und Bilder von Quellen entdecken lassen, denen man bislang nicht folgt. Es handle sich um News, die Facebook gemäß den persönlichen Vorlieben des Users und seiner Freunde aussuche. Bislang zeigt Facebook lediglich den Content, den der Nutzer in der Vergangenheit geliked hat – der neue Feed sei dafür da, die Neugier ankurbeln. Ob und wann die neue Funktion für alle verfügbar sein wird, ist bislang nicht bekannt.