Eine Unbekannte ist die neue Funktion sicherlich nicht – "Stories" lässt schon bei Instagram und Snapchat alle Welt auf Schritt und Tritt am eigenen Leben teilhaben. Nun integriert auch die Facebook-App das Feature. Vorerst allerdings nur in Irland.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Fotos und kurze Videos können in einen separaten Story-Stream geladen und auf diese Weise mit Freunden und Followern geteilt werden. Nach 24 Stunden werden die jeweiligen Inhalte wieder gelöscht. Stellt jemand genügend Material aus seinem Leben bereit, bekommt der Zuschauer so das Gefühl, bei allem "live" dabei gewesen zu sein. Ein gutes Konzept? Definitiv! Dachte sich schon Snapchat, als es die Funktion im Jahre 2013 einführte. Facebook übernahm das Feature im vergangenen August zunächst nur für Töchterchen Instagram – nun wird die beliebte Funktion auch für die Facebook-App getestet, wie der Business Insider unter Berufung auf einen Facebook-Sprecher berichtet.

Stories-Funktion boomt – egal in welcher App

Dass Facebook die vermeintlich neue Funktion für Instagram nur kopiert hat, stört die Fans ganz und gar nicht. Täglich nutzen etwa 150 Millionen Menschen dieses Feature auf Instagram. Facebook selbst verzeichnet sogar noch mehr User. So wird es wohl auch nicht lange dauern, bis "Stories" auf der Facebook-App mindestens ebenso viele Anhänger findet wie bei Instagram.

Den Fans wird es allerdings auch leicht gemacht: Eine Umgewöhnung ist nicht erforderlich, denn "Stories" wird in der Facebook-App wohl fast genauso aussehen wie auf Instagram. Die "Stories" selbst tauchen ganz oben in der App auf den Logenplätzen auf. In der Timeline oder dem Newsfeed erscheinen die Bilder und Videos dann nicht noch zusätzlich. Zunächst wird die Funktion nur in Irland getestet, wann es das entsprechende Update in Deutschland geben wird, steht noch nicht fest.