Instagram Direct wird immer beliebter. Seit November vergangenen Jahres lassen sich über das Feature selbstlöschende Bilder und Videos versenden. Das wird nun noch besser in die Direktnachrichten integriert. Anstatt den Umweg über die Stories-Kamera zu nehmen, kann jetzt direkt im Chat auf die Funktion zurückgegriffen werden.

Zweimal anschauen, dann löschen sich die versendeten Fotos und Videos wieder automatisch – so das Prinzip der Instagram Direktnachrichten. Dem Feature hat Instagram, beziehungsweise das Mutterunternehmen Facebook, nun ein Update spendiert. Jetzt lassen sich die Bilder und Videos einfacher in die jeweiligen Threads integrieren. Dazu steht direkt im Chat ein entsprechender Kamera-Button zur Verfügung. Auch die darüber gesendeten Aufnahmen tauchen nun unmittelbar im Chat auf.

Eine weitere Snapchat-Funktion nimmt auf Instagram Einzug

Erst kamen die Sticker, dann die Stories und die selbstlöschenden Bilder. Nun wird der Absender benachrichtigt, wenn der Empfänger einen Screenshot der gesendeten Bilder erstellt – eine Funktion, die Snapchat-Nutzer bereits seit Längerem kennen. Instagram ist längst keine reine Bilderapp mehr, sondern wird dank der Snapchat-Kopien mit immer weiteren Funktionen angereichert. Die Nutzer stören sich aber ganz offensichtlich nicht daran. Seit Einführung der neuen Message-Funktion Direct ist die Zahl der Nutzer, die sich auch dieses Features bedienen, auf 375 Millionen gestiegen.

Das Update kommt mit der Instagram App-Version 10.16 auf die Smartphones.