Mit der Fitbit Ionic hat der Wearable-Hersteller 2017 die erste Smartwatch mit dem eigens entwickelten Fitbit-Betriebssystem auf den Markt gebracht. Im Frühling 2018 soll nun offenbar das nächste Modell erscheinen – und eine andere Zielgruppe ansprechen. Auf geleakten Bildern, die Wearable veröffentlichte,  soll die Smartwatch bereits zu sehen sein.

Wie das neue Wearable heißen wird, wenn es denn auf den Markt kommt, ist dem Bericht zufolge nicht klar. 2017 kamen zwar schon Gerüchte auf, wonach ein Modell mit dem Namen Fitbit Blaze 2 in Entwicklung sei, doch ist fraglich, ob der Titel weiterhin Bestand hat. Für eine neue Bezeichnung spräche, dass der Hersteller mit Fitbit OS auch ein anderes Betriebssystem einsetzt als beim ersten Blaze-Modell.

Eleganter als die Fitbit Ionic

Auch wenn die namenlose Smartwatch das recht neue Betriebssystem mit der Fitbit Ionic teilt, so soll sie sich doch in einigen anderen Punkten von ihr unterscheiden. Ein offenbar besonders wichtiges Kriterium ist hierbei das Design. Wie Wareable berichtet, habe eine Quelle, die mit den Plänen des Herstellers vertraut ist, erklärt, dass Fitbit eine Smartwatch herausbringen möchte, die eine größere Zielgruppe und auch die weibliche Kundschaft anspricht.

Die neue Smartwatch von Fitbit soll demnach kleiner und eleganter werden – und dazu würden auch die geleakten Bilder passen: Das abgebildete Wearable ähnelt in der Tat eher der ersten Fitbit Blaze als dem etwas klobigen Ionic-Modell. Im Grunde nähert sich das Design sogar etwas dem der Apple Watch an. Laut der Quelle werde das Wearable in den vier Farben Schwarz, Silber, Roségold und Holzkohle erscheinen

Womöglich auch günstiger

Dem Bericht zufolge enthalte die noch namenlose Smartwatch wie auch die Fitbit Ionic den sogenannten SpO2-Sensor des Herstellers. Damit sollte das Wearable auch Schlafüberwachung unterstützen. Ein GPS-Modul für eine genaue Standortbestimmung sei hingegen nicht an Bord.

Sollte die Smartwatch wirklich schon im Frühling 2018 erscheinen, müsste sie auch bald vorgestellt werden. Wir sind gespannt, ob sie vielleicht auch etwas günstiger wird als fit Fitbit Ionic.