Der vornehmlich für Fitness-Tracker bekannte Hersteller Fitbit steht kurz vor der Präsentation einer neuen Smartwatch. Darauf deuten Bilder einer silbernen und einer goldenen Uhr hin, die nun aufgetaucht sind. Das Modell dürfte als Nachfolger der Fitbit Blaze ins Rennen gehen.

Bereits im Mai waren erste Leak-Bilder der mutmaßlichen Blaze 2 an die Öffentlichkeit geraten. Die nun bei Wareable aufgetauchten Aufnahmen bestätigen diese weitgehend. Es soll sich um die finale Version der Smartwatch handeln, die natürlich mit vielen Funktionen eines Fitness-Trackers glänzen soll.

Der Aufbau erinnert dabei stark an das Vorgängermodell, auch wenn die Uhr offiziell noch unter dem Codenamen Project Higgs geführt wird. Zwei Knöpfe auf der rechten Seite, einer auf der linken. Die Rückseite der Uhr ragt ein wenig hervor, vermutlich um eine bessere Funktionsweise des Pulsmessers zu gewährleisten. Neu wäre allerdings die spekulierte Funktion, den Sauerstoffgehalt des Blutes messen zu können. Darauf deutet ein Infrarotsensor hin.

Die neue Fitbit-Smartwatch
Die Seitenansicht der neuen Fitbit-Smartwatch. (© 2017 wareable.com)

Fitbit Blaze 2 in Schwarz, Gold und Silber

Bereits bestätigt wurden eine Wasserdichtigkeit bis 50 Meter, vier Tage Akkulaufzeit, kontaktloses Bezahlen (NFC), GPS und ein Farbdisplay mit 1000 nits Helligkeit. Zudem werden wohl alle Fitness-Features des Trackers Charge 2 übernommen.

Neben Silber und Gold soll die Uhr noch in Schwarz produziert werden. Die Herstellung sei soweit im Plan, dass die Fitbit Blaze 2 wohl pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Regalen liegen wird. In den USA soll die Uhr rund 300 US-Dollar kosten.

Die Konkurrenz auf diesem Gebiet ist mittlerweile groß. Neben der Apple Watch bietet auch Garmin mit der bald erscheinenden Vivosmart 3 ein Produkt, das ähnliche Funktionen bieten wird.