Samsung stellte bei einem Event in Südkorea vor Kurzem das Galaxy A80 vor. Das Mittelklasse-Gerät besitzt einen Slide-Mechanismus und eine rotierende Kamera, die mal Haupt-, mal Selfiekamera sein kann. Damit ist das neue Mittelklasse-Flaggschiff das erste Modell seiner Art – und wird von den Überfliegern der K-Pop-Szene promotet.

Samsung zieht alle Register, wenn es darum geht, die Nummer 1 auf dem Smartphone-Markt zu bleiben. Jüngst verkündete Mobilsparten-Chef DJ Koh, dass Samsung für die nächsten 10 Jahre die Pole-Position verteidigen will – und seinen Platz auf keinen Fall an Konkurrenten aus China verlieren würde.

Wie ernst er es damit meint, macht die jüngste Innovation aus dem Hause Samsung klar. Prompt stellte man in Südkorea ein Galaxy A80 vor – ein Gerät, das das Versprechen hält, Neuheiten zuerst in der Mittelklasse zu präsentieren und sie im Anschluss im Luxussegment zu verbauen.

Die etwas andere Pop-up-Selfiekamera

Anfang April sprachen Leaks bereits von dem ungewöhnlichen Slide-Design eines künftigen Samsung-Smartphones. Damals war noch das Galaxy A90 (2019) als erster Vertreter seiner Art im Gespräch. Nun brachte Samsung allerdings Licht ins Dunkel: Das Galaxy A80 trumpft mit diesem Bauplan auf.

Genauer gesagt handelt es sich um ein Gerät mit einem 6,7-Zoll--Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel. Der Fullscreen wird nur von dünnen Rändern umgeben, Notch oder Punchhole sind nicht in Sicht. Stattdessen zeigt sich eine rückseitige Hautkamera mit 48 Megapixel – die bei Bedarf einfach zur Selfie-Cam wird.

Soll die Selfie-Cam aktiviert werden, schiebt sich ein Teil der Display-Rückseite vollständig nach oben und rotiert die Hauptkamera um 180 Grad. So wird diese prompt zur Selfie-Kamera. Eine Technologie, die bislang einzigartig auf dem Smartphone-Markt ist.

Promotion mit Blackpink

Das Galaxy A80 wird in den Farben Angel Gold, Ghost White and Phantom Black erhältlich sein. Wann genau es erscheint und wie viel es dann kosten wird, ist bislang noch unklar. Klar ist allerdings, dass Samsung sein Gerät so attraktiv wie möglich vermarkten will. Daher hat sich der südkoreanische Konzern Hilfe von den Überfliegern der K-Pop-Szene geholt.

Die Girlgroup Blackpink, die in nur zwei Tagen über 100 Millionen YouTube-Klicks für ihr neues Lied "Kill This Love" erhalten und damit einen neuen Rekord aufgestellt hat, rührt derzeit kräftig die Werbetrommel für Samsung – und ist auf zahlreichen Events als Showact gebucht. So könnte Samsung vor allem wieder ein jüngeres Publikum für sich gewinnen. Ob sich diese Strategie auszahlt? Es bleibt spannend auf der ostasiatischen Halbinsel.