Samsungs Galaxy-M-Smartphones werden noch in diesem Monat in Indien vorgestellt. Am 28. Januar erfolgt die Präsentation der ersten Modelle der Südkoreaner mit einer sogenannten Waterdrop-Notch. Punkten sollen die neuen Geräte, die zunächst wohl für Schwellenländer gedacht sind, vor allem mit ihren starken Akkus.

Samsung hat für den 28. Januar ein Event in Indien angekündigt, auf dem die ersten Modelle der Galaxy-M-Reihe vorgestellt werden, berichtet PhoneArena.com. In einem Teaserbild bestätigte der südkoreanische Smartphone-Hersteller zudem gleich die Gerüchte, dass die M-Reihe mit einer Waterdrop-Notch erscheint – also einer tropfenförmigen Auskerbung auf der Vorderseite, in die die Front-Cam verbaut ist. Samsung spricht von einem Infinity-V-Display. Dadurch soll der Bildschirmrahmen sehr schmal ausfallen.

So eine Notch ist für die meisten User jedoch kein starkes Kaufargument. Das weiß Samsung wohl auch und spendiert den beiden Top-Varianten neben einer Dual-Kamera laut den jüngsten Mutmaßungen auch ein echtes Alleinstellungsmerkmal für Einsteigermodelle: Einen wirklich großen 5000-mAh-Akku. Auf den Teaserbildern deutlich zu erkennen ist zudem der USB-C-Port sowie die 3,5-mm-Buchse für Kopfhörer.

Drei Modelle zur Auswahl: Galaxy M10, M20 und M30

Interessenten sollen unter drei Modellen der M-Reihe wählen können: dem Samsung Galaxy M10, dem Galaxy M20 und dem Galaxy M30. Vermutlich wird Samsung seine Neuheiten der unteren Mittelklasse außer in Indien noch in anderen Schwellenländern zum Verkauf anbieten. Ob die M-Reihe später den Weg nach Deutschland findet, ist noch völlig ungewiss.

Zum M10 und M20 gibt es bereits weitere Gerüchte zu Spezifikationen, die mehrheitlich aus Benchmarks stammen: So soll das Galaxy M10 mit einem 6-Zoll-Display und einer Kombination aus 3 GB RAM und 16 bzw. 32 GB internem Speicher ausgestattet sein. Angetrieben wird es offenbar von einem Exynos 7870.

Das Galaxy M20 wartet wohl mit einem 6,13-Zoll-Display sowie 3 GB RAM und 32 bzw. 64 GB internem Speicher auf und bekommt mit dem Exynos 7885 einen stärkeren Prozessor spendiert.

Das M30 wird als Top-Modell der M-Klasse wohl ähnlich ausgestattet sein wie das M20, mit einem 6,3-Zoll-Display jedoch um einiges größer ausfallen.