Die Dual-Kamera ist bei Smartphones der letzte Schrei – auch Samsung wird sein Galaxy Note 8 wohl mit zwei senkrecht angeordneten Linsen auf der Rückseite ausstatten. Wie nun ans Licht kam, soll die Kamera über einen 13 Megapixel Weitwinkel-Bildsensor und einen 12 Megapixel Tele verfügen. Der Unterschied in der Brennweite ermöglicht einen Dreifach-Zoom. Auch ein dualer optischer Bildstabilisator (OIS) sei mit an Bord. Damit würde das Galaxy Note 8 das iPhone 7 Plus deutlich übertreffen.

Die Website 9to5google.com hat sich bei dem Bericht über die Kamera-Ausstattung des Galaxy Note 8 auf den Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities bezogen, der in der Regel gut informiert ist. Seiner Ansicht nach wäre die Kamera vergleichbar mit der im OLED iPhone, das später in diesem Jahr erscheinen soll.

Bilder eines zukünftigen Samsung-Handys mit einer Dual-Kamera wurden bereits vor einigen Wochen geleakt, damals dachten die Experten noch, es handele sich um einen Prototypen des Samsung Galaxy S8+. Doch nun sei die Gewissheit da, dass diese Bilder bereits das Phablet Note 8 zeigten.

Galaxy Note 8 mit AMOLED-Display und Riesenspeicher

Auch die technischen Daten des Galaxy Note 8 kursierten schon im Netz. Ein 6,4 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit einer 4K-Auflösung soll für brillante Seherlebnisse sorgen. In Amerika soll der Qualcomm-Prozessor Snapdragon 835 mit 6 GB RAM und 256 GB Speicher zum Einsatz kommen, in Deutschland wohl ein Exynos-9-Chip von Samsung. Das Unternehmen wird sich sicherlich auch bei weiteren Ausstattungsmerkmalen nicht lumpen lassen, nachdem das Vorgängermodell Note 7 durch seine fehlerhaften Akkus zu Problemen führte.

Analyst Kuo will zudem wissen, dass sich das Galaxy S8 und Galaxy S8+ bisher weit besser verkaufen als vom Konzern zuvor prognostiziert.