Das Galaxy Note9 wird vermutlich eine starke Performance bieten – und benötigt entsprechend auch eine Menge Energie. Gerüchten zufolge wird Samsung sein neues Flaggschiff mit einem größeren Akku ausstatten als den Vorgänger.

Schon länger wird gemutmaßt, dass Samsung dem Galaxy Note9 einen großen Akku spendiert. Das Gerücht erhält nun durch einen Tweet des Leakers Ice Universe neue Nahrung: Demnach sei es "zu 100 Prozent sicher", dass in dem großen Smartphone ein Akku mit der Kapazität von 4.000 mAh verbaut ist. Bislang bewegten sich die Angaben zur Kapazität des Energiespeichers zwischen 3.850 mAh und 4.000 mAh. Es wird sich zeigen, ob Ice Universe mit seiner Vorhersage recht behält.

Ein "leichteres" Violett

Erst kürzlich sind Produktionszeichnungen aufgetaucht, die ebenfalls einen (indirekten) Hinweis auf den großen Akku liefern. Dem Bild der Rückseite zufolge verfügt das Galaxy Note9 über eine Dual-Kamera mit horizontaler Ausrichtung. Zu dieser Lage sei Samsung durch den großen Akku gezwungen – ein kleinerer Energiespeicher würde auch eine vertikale Dualkamera wie im Galaxy S9 erlauben.

Das Galay Note9 soll in fünf Farben erscheinen, berichtet SamMobile unter Berufung auf AllAboutSamsung. Die Farbvarianten sind angeblich Blau, Braun, Schwarz, Grau und Violett. Zum Release sollen zumindest drei der Farben zur Verfügung stehen, nämlich Violett, Schwarz und Blau. Das Violett soll sich aber von dem des Galaxy S9 unterscheiden und etwas "leichter" ausfallen – und möglicherweise der entsprechenden Farbvariante des Galaxy A6 ähnlich sehen.

Kein Dreck auf der Kameralinse

Der Fingerabdrucksensor wird sich im Galaxy Note9 voraussichtlich auf der Rückseite befinden, aber einem Leak zufolge nicht neben, sondern unter der Kamera. Auf diese Weise sollte es Nutzern relativ leicht fallen, den Sensor mit dem Finger zu ertasten, ohne dabei die Kamera zu verschmutzen.

Samsung wird das Smartphone voraussichtlich etwas früher im Jahr vorstellen als noch den Vorgänger 2017: Das Gerät soll möglicherweise schon im Juli 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt werden.