Erneut Oreo-Trouble bei Samsung. Das Unternehmen hat das Rollout seines Oreo-Updates für das Samsung Galaxy S7 und das S7 edge gestoppt. Offenbar sind Boot-Probleme für die Unterbrechung verantwortlich.

Bei Samsung hören die Pannen beim Rollout des Oreo-Updates nicht auf. Bereits im Februar war es bei der Oreo-Verteilung für das S8 und S8+ zu Verzögerungen gekommen. Auch beim Galaxy Note8 gab es so einiges Hin und Her, Mitte April stand das neueste Android endlich bereit. Nächster Update-Kandidat: das Galaxy S7. Hier ging es schneller als gedacht. Das für den 18. Mai erwartete Update begann bereits Anfang des Monats und hat inzwischen einige Modelle erreicht. Mit Folgen, wie SamMobile berichtet: Das Rollout wurde jetzt bis auf Weiteres gestoppt.

Oreo bringt Galaxy S7 zum Rebooten

Ein Mitarbeiter des offiziellen Hilfeforums von Samsung habe den Stopp inzwischen bestätigt: „Ja, es gab eine überschaubare Anzahl von Fällen, in denen Galaxy-S7-Geräte unter Android 8.0 Oreo unerwartet ins Reboot gingen. Deshalb haben wir das Rollout des Updates vorerst abgebrochen.“

Nun sei man hinter den Kulissen auf Fehlersuche: „Wir untersuchen das Problem intern und wollen sicherstellen, dass die Auswirkungen auf die betroffenen Geräte so klein wie möglich sind.“ Außerdem wolle man das Rollout so schnell wie möglich fortsetzen.

Samsung Galaxy Note8
Das Samsung Galaxy Note8 hat letzten Monat das Oreo-Update erhalten, rund zwei Monate nach dem S8. (© 2018 Samsung)

„Update ausgesetzt, um technisches Problem zu lösen“

Ein Posting im kanadischen Hilfeforum klärt ebenfalls über das vorerst auf Eis liegende Update auf. „Das Android-O-Upgrade für das S7 und S7 edge wurde ausgesetzt, um ein technisches Problem zu lösen“, heißt es im Notizen-Bereich des Forums. Die Schwierigkeiten seien erst „nach Beginn des Rollouts“ entdeckt worden.

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Informationen seitens Samsung, wann die Verteilung des Oreo-Updates für das Galaxy S7 und S7 edge wiederaufgenommen wird. Laut dem europäischen Hilfeforum sollen von einem fehlerhaften Oreo-Update betroffene Nutzer des S7/S7 edge sich am besten an ein Support Center in ihrer Nähe wenden. Auch das Rücksetzen auf Werkseinstellung im Recovery Mode sei eine Option – allerdings mit einem kompletten Datenverlust verbunden.