Mit einigen Klicks ganz einfach Geld überweisen – PayPal sorgt schon länger für einen unkomplizierten Geldtransfer. Nun lassen sich dank einer neuen Funktion im Facebook Messenger offene Rechnungen mit Freunden auch direkt im Chat begleichen, zumindest in den USA. Wann das auch in Deutschland möglich sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Facebook und PayPal arbeiten bereits seit einiger Zeit zusammen. So war es in den USA bereits vor der aktuellen Neuerung möglich, sein PayPal-Konto mit dem Messenger zu verknüpfen und bei Geschäften direkt aus dem Chat-Programm einzukaufen und zu bezahlen. Nun lässt sich nicht mehr nur noch Geld an Geschäfte überweisen, sondern auch an Freunde, so berichtet es PayPal in seinem News-Blog. Die Transaktion soll dabei denkbar einfach sein: Im privaten Chat und selbst in einem Gruppen-Chat lässt sich über das Plus-Symbol der Bezahlservice anwählen. Nun kann entweder Geld überwiesen oder angefordert werden. Zusätzliche Transaktions-Gebühren fallen für Privatpersonen dabei nicht an.

PayPal-Konto muss mit Facebook-Profil verknüpft werden

Um die neue Funktion nutzen zu können und künftig Freunden direkt im Facebook Messenger Geld zu überweisen, ist eine Verknüpfung des PayPal-Kontos mit dem eigenen Facebook-Konto notwendig. Und genau hier hakt das Projekt wohl noch: Von den 100 Millionen Facebook-Nutzern haben erst lediglich 2,5 Prozent ihr PayPal-Konto mit dem sozialen Netzwerk verknüpft. Das könnte sich nun aber ändern, da das Feature durch die Neuerung für die User sehr viel interessanter werden wird.

Ob, wann und wie die Funktion nach Deutschland kommen wird, ist momentan leider noch nicht bekannt. In der Regel stellt Facebook seine Features aber einheitlich für alle User zur Verfügung.