Der Google Assistant bekommt weitere Aufgabenbereiche zugeteilt, in denen er den User unterstützen kann: Ab sofort ist er in Messages und "Google Maps" in vielen Sprachen verfügbar. Zudem bekommt der digitale Helfer auf einigen Smartphones einen eigenen Button geschenkt.

Bereits im Januar hatte Google seinen digitalen Assistenten für den Kartendienst "Google Maps" angekündigt, nun wurde die Bereitstellung auf alle verfügbaren Sprachen ausgeweitet, wie TechRadar berichtet. Bislang war die Nutzung des Google Assistant innerhalb von "Google Maps" auf die englische Sprache begrenzt.

Vor allem bei der Navigation kann der digitale Butler wertvolle Dienste leisten, wenn er in der Lage ist, diverse Abfragen vollständig per Spracheingabe zu regeln. Aber auch das Abspielen von Musik oder die Beantwortung von Textnachrichten kann per Sprache angewiesen werden. Der Rollout hat bereits begonnen und soll in den kommenden Wochen finalisiert werden.

Frau am Tablet mit Google Maps
Der Google Assistant hilft künftig bei der Navigation in "Google Maps". (© 2019 pexels)

Darüber hinaus wird der Google Assistant auch direkt in "Android Messages" integriert, den Nachfolger des bald zur Geschichte gehörenden Messengers "Google Allo". Erkennt der Assistant in einem Gespräch ein Thema, bei dem er behilflich sein könnte, stellt er dem User nützliche Informationen und Features dazu zur Verfügung. Wird beispielsweise ein Kinofilm in einem Chat genannt, liefert der Assistant auf Wunsch weitere Informationen zu dem Streifen. Vorerst ist die Unterstützung allerdings auf die Kategorien Wetter, Filme und Restaurants beschränkt und steht auch nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Diverse Smartphones mit Google-Assistant-Taste

Auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 hat Google zudem angekündigt, dass einige Android-Smartphones künftig mit einer Google-Assistant-Taste ausgestattet werden sollen, um den Zugriff auf das Helferlein zu erleichtern. HMD Global hat die Einstiegsgeräte Nokia 3.2 und Nokia 4.2 bereits vorgestellt, die beide mit einem entsprechenden Knopf versehen sind. Auch Xiaomi hat mit dem Mi 9 und dem Mi Max 3 5G schon zwei Smartphones mit einem solchen Button ausgestattet. Weitere Modelle von TCL, Vivo und anderen Herstellern sollen folgen.