Google Drive, der Online-Speicher des Software-Giganten aus Mountain View, bekommt eine Backup-Software. Damit sollen Nutzer von Windows und Mac künftig eine Sicherheitskopie in der Cloud anlegen können. Bisher geschieht dies nur mit den Dateien, die auch im Google-Drive-Ordner liegen. Zum 28. Juni soll sich das ändern.

"Backup & Sync" soll das Programm heißen, mit dem Google die Möglichkeiten von Google Drive kräftig erweitert. Wird bislang nur der lokale Google-Drive-Ordner automatisch in der Cloud gesichert, kann der Nutzer zukünftig auch andere Ordner seines Rechners in der virtuellen Wolke als Backup speichern. Dateien und Fotos seien damit sicher und von überall abrufbar, schreibt Google in seiner Ankündigung. Am 28. Juni wollen die Kalifornier das Programm veröffentlichen, es soll für Windows und Mac gleichermaßen verfügbar sein.

Wie viel Daten-Backup passt auf 15 Gigabyte?

Google richtet sich mit seinem Drive-Backup vor allem an Privatnutzer. Für Unternehmer soll später eine eigene Lösung namens Drive File Stream entsprechend große Speicherplätze bereitstellen. Dem privaten Kunden stehen nach wie vor 15 GB freier Speicherplatz kostenlos zur Verfügung. Eine Größe, die für Google Docs, Tabellen und Präsentationen meistens ausreicht, die aber bei einem Backup von Betriebssystem, Programmen, Videos und anderen Rechnerinhalten schnell ausgereizt sein dürfte.

Der Nutzer wird deshalb wählen können, welche Verzeichnisse seines Rechners er per Google Drive speichern will und welche nicht. Oder er will den gesamten Inhalt von PC oder Mac in der Cloud sichern und bucht gegebenenfalls Speicherplatz hinzu. Einzelheiten dazu gab Google aber noch nicht bekannt.