Wann wie wo läuft Android Wear 2.0? Schon vor Wochen hat Google sein neues Betriebssystem für Smartwatches vorgestellt und auch gleich zwei Geräte damit bestückt. Doch der Rollout für weitere Modelle hakt. Zeitgleich stellen sich die ersten Apps auf die neue Android-Wear-Generation ein – zum Beispiel "Google Fit" mit einem neuen Feature.

LG Watch Sport und der LG Watch Style waren die ersten smarten Uhren mit Android Wear, wurden sie doch gleich zusammen mit dem neuen Betriebssystem vorgestellt und starteten anschließend in den US-Handel. Seitdem erhielten noch die Fossil-Q-Modelle sowie die Smartwatches von TAG Heuer und Casio das Update. Auf neuen Geräten wie der Huawei Watch 2 oder der TAG Heuer Connected war Android Wear 2.0 außerdem ab Werk an Bord. Doch den Rollout für die anderen angekündigten Geräte hatte Google wegen eines Fehlers gestoppt. Bis Ende Mai sollen aber alle Smartwatches mit dem neuen Betriebssystem fit gemacht werden.

Welches Krafttraining wird mit der Android Wear 2.0 Smartwatch absolviert?

Apropos fit: Wer bereits mit Android 2.0 auf seiner Smartwatch unterwegs ist, kann die App "Google Fit" jetzt noch effizienter für sein Fitnessprogramm nutzen – dank des Updates auf Version 1.64, berichtet Android Police. Hier ist nämlich der Bereich "Krafttraining" neu hinzugekommen, der – einmal ausgewählt – automatisch erfasst, welche Übungen mit dem Smartwatch-verzierten Arm gerade absolviert werden, ob zum Beispiel gerade Hanteltraining oder Sit-ups auf dem Plan stehen.

Wer jetzt noch beim Gewichtestemmen die Zahl der gewuchteten Kilos angibt, kann die App neben der Trainingsdokumentation auch für Fitnesstipps nutzen. Zum Beispiel errechnet "Google Fit" die angemessene Ruhezeit bis zum nächsten Set.

Die App "Google Fit" können Sie hier im Google Play Store herunterladen.