"Ring, ring." – "Wer da?" – "Google Home." Man lernt nie aus: Der smarte Google Home Lautsprecher kann schon eine ganze Menge und ist jetzt noch um eine Funktion reicher. Auch das Telefonieren ist nun mit ihm möglich. Zumindest in den USA und Kanada. Dort hat Google seinem smarten Speaker eine Anruf-Funktion spendiert. Ob auch dem deutschen Google Assistant das Telefonieren beigebracht wird, ist noch nicht bekannt.

Seit etwas mehr als einer Woche erst ist Google Home offiziell in Deutschland verfügbar. In Nordamerika ist der smarte Speaker dagegen bereits seit November 2016 auf dem Markt. Kein Wunder also, dass der Google Assistant dort schon weiter ist und deutlich mehr Funktionen beherrscht als sein Kollege hierzulande. Aber auch der amerikanische Assistent lernt nie aus. Google hat der künstlichen Intelligenz dort jetzt das Telefonieren beigebracht. Das ist auf der Seite des Google Supports zu lesen.

Google Home ruft über WLAN an

Die Anruf-Funktion wird vorerst nur in den USA und Kanada ausgerollt. Kanadisches Französisch soll demnächst ergänzt werden. Die Telefonate laufen direkt über das WLAN, das Smartphone zur Hand zu nehmen ist also nicht nötig. Durch lautes Vorlesen der Nummer oder das Nennen des Kontaktes ruft der integrierte Assistent über Google Home den gewünschten Gesprächspartner an.

Ein paar Baustellen hat die Anruf-Funktion allerdings noch. Die angerufene Person bekommt auf ihrem Telefon bloß ein "Unbekannt" zu sehen, wenn der Anrufer nicht Google Voice oder Project Fi nutzt. Das Unternehmen arbeitet daran, dass der Nutzer seine Telefonnummer bei Google Home hinterlegen kann. Und auch die US-amerikanische Notrufnummer 911 kann derzeit noch nicht gewählt werden.