Google machte in seiner gestrigen Keynote keine halben Sachen. Neben zwei neuen Smartphones und Verstärkung für Google Home stellten die Kalifornier auch ihr Pixelbook vor. Es soll das Google Chromebook Pixel als High-End-Modell mit Chrome OS beerben. Ausstattung und Preis spiegeln das wider.

Notebook oder Tablet? Das Google Pixelbook zwingt den Käufer nicht zu Kompromissen. Dank seines um 360 Grad umklappbaren Displays schlüpft Googles Convertible problemlos in beide Rollen. Mit einer Größe von 12,3 Zoll ist es auch als Tablet noch handlich, aber nicht zu klein für seine Funktion als Notebook. Und wer das mit dem Notizblock gern wörtlich nehmen möchte, kann den Google Pixelbook Pen als Zubehör kaufen. Der smarte Stift wurde zusammen mit der Firma Wacom entwickelt. Diese sind Spezialisten auf dem Gebiet stiftähnlicher Eingabegeräte für Computer. So lassen sich mit dem Pixelbook Pen etwa per Knopfdruck bestimmte Bereiche auf dem Bildschirm markieren und direkt mithilfe des integrierten Google Assistant recherchieren.

Viel Leistung, starker Akku – Google verspricht für Pixelbook jahrelange Top-Performance

Google verspricht mit seinem neuen Pixelbook eine grandiose Performance. Selbst in einigen Jahren soll deren Niveau noch ganz weit oben liegen. Dafür wird es von einem Intel Core i5 bzw. einem i7-Prozessor der siebten Generation angetrieben. 8 GB bzw. 16 GB Arbeitsspeicher tun ihr Übriges. Jede Menge Speicherplatz bietet außerdem die integrierte SSD: 128 GB bzw. 512 GB. Dafür, dass das Pixelbook nicht nur an der Steckdose hängen muss, sorgt der Akku, der laut Google zehn Stunden durchhält – und per USB-C innerhalb von 15 Minuten mit ausreichend Energie für weitere zwei Stunden versorgt werden kann.

Alle technischen Daten des Pixelbooks im Überblick:

  • Größe: 12,3 Zoll, Dicke 10 Millimeter
  • Gewicht: 1 Kilogramm
  • Display: 2.400 x 1.600 Pixel, um 360 Grad umklappbar
  • Arbeitsspeicher: 8/16 GB
  • Interner Speicher: 128/512 GB, integrierte SSD
  • Prozessor: Intel Core i5 bzw. i7-Prozessor der siebten Generation
  • Akku: 10 Stunden Laufzeit, Schnellladefunktion über USB-C
  • Extras: beleuchtete Tastatur, Instant-Tethering-Feature, automatischer Hotspot in Verbindung mit Pixel-Smartphone
  • Preis: 999 US-Dollar
  • Pixelbook Pen: 99 US-Dollar

Momentan kann das Google Pixelbook nur als Souvenir einer USA-, Kanada- oder Großbritannien-Reise mitgebracht werden. Wann Google es auch auf den deutschen Markt bringt, ist noch nicht bekannt. Derzeit sind zwei Versionen des Notebooks erhältlich.