Google schickte letztes Jahr im Herbst seine eigene Reise-App auf den Markt. Jetzt hat Google Trips ein großes Update erhalten, das die ohnehin schon sehr gute Anwendung noch besser macht. Einige neue Funktionen helfen den Nutzern, ihre Reiseplanung noch zu vereinfachen. Über ein weiteres Feature dürften sich besonders die Menschen mit Flugangst freuen...

Schon vor dem Update war Google Trips ein praktischer Helfer bei der Urlaubsplanung. Die Reise-App für iOS und Android bezieht automatisch Informationen wie Flugverbindungen oder Hotelbuchungen aus der Gmail-Inbox, organisiert diese und macht sie offline verfügbar. Dazu liefert Google Trips-Vorschläge zu Sightseeing und Unternehmungen am Urlaubsort.

Nach der Aktualisierung könne die App laut TechCrunch nicht bloß Flug-, Hotel-, Auto- und Restaurant-Reservierungen aus dem E-Mail-Account importieren, sondern auch Zug- und Busbuchungen. Darauf haben viele, die unter Flugangst leiden, sicher schon sehnsüchtig gewartet.

Update von Google Trips ermöglicht das Teilen von Reservierungen

Auch lassen sich jetzt durch Tippen auf das "+" rechts unten am Bildschirm manuell Änderungen an der Reiseroute vornehmen. Etwa können Daten wie der Name eines Restaurants oder eine Flugverbindung nachgetragen werden, falls diese nicht automatisch in Google Trips importiert wurden. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn keine E-Mail-Bestätigung versendet oder diese an eine andere Adresse geschickt wurde. Eine weitere Neuerung betrifft das Teilen von Reservierungen: Diese können nun ganz einfach an die Mail-Adresse von anderen Personen weitergeleitet werden. Nutzt der- oder diejenige ebenfalls die Reise-App, werden die Daten auch direkt dort angezeigt.

Das Update wird derzeit weltweit für iOS und Android ausgerollt und sollte schon bald alle Smartphones erreichen.