"Hallo Magenta!" – zukünftig können Telekom-Kunden ihr smartes Zuhause mit diesem Zuruf begrüßen und steuern. Das Unternehmen hat seinen ersten Smart-Home-Speaker offiziell vorgestellt. Der Verkauf soll im kommenden Jahr starten.

So gesehen bringt die Telekom zwar nicht als erstes Unternehmen eine smarte Sprachsteuerung in deutsche Haushalte, sie bringt jedoch die erste komplett deutsche Sprachsteuerung in die vernetzten Heime. Die Systeme wurden für den deutschen Markt entwickelt. Und, wichtiger noch, die Server befinden sich auch ausschließlich in Deutschland und unterliegen damit dem deutschen Datenschutzrecht. Im Können soll der smarte Lautsprecher, der auf "Hallo Magenta!" hört, der internationalen Konkurrenz aber in nichts nachstehen. Dazu rühmt sich die Telekom mit der Zusammenarbeit von "namhaften Partnern aus Forschung und Entwicklung".

Magenta soll etwa durch den Fernsehabend steuern – wenn auf diesem Telekoms EntertainTV läuft. Nutzer können dabei die Sender per Sprache wechseln und ebenso die Lautstärke regeln. Wie von einem Smart-Home-Lautsprecher zu erwarten ist, regelt dieser auch auf Zuruf das Licht und erlaubt, Anrufe entgegenzunehmen. Für die Entwicklung hat sich die Telekom von Forschern des Fraunhofer Instituts für Digitale Medientechnologie aus Oldenburg helfen lassen. Dort habe man eine smarte Sprachsteuerung entworfen und für überzeugende Akustik gesorgt. Im Speaker ist ein Stereo-Audiosystem mit zwei 42 mm großen Lautsprechern verbaut, die eine Ausgangsleistung von 25 Watt haben. Mit vier Mikrofonen wird die Sprache des Nutzers registriert.

Magenta bekommt Alexa-Skills

Und auch von der Konkurrenz hat sich die Telekom etwas abgeschaut: So soll Magenta mit Alexa-Skills ausgestattet sein. Dadurch lassen sich viele Anwendungen des Amazon-Smart-Speakers nutzen. Doch auch für eigene Kooperationen hat die Telekom gesorgt: etwa mit der Tagesschau, Radioplayer.de oder REWE. Magenta soll durch stetiges Hinzulernen mit der Zeit noch schlauer werden. Neue Befehle werden dabei 30 Tage lang gespeichert.

Zum Preis und dem genauen Erscheinungsdatum hat sich die Telekom noch nicht geäußert. Lange müssen Magenta-Fans allerdings nicht mehr warten: Im ersten Halbjahr 2018 soll der smarte Lautsprecher in die deutschen Heime einziehen.