Apple scheint einzubiegen in die Zielgerade für den Markstart des HomePod. Der smarte Lautsprecher aus Cupertino soll auf Wunsch auch einen Überblick über die aktuelle Nachrichtenlage geben. In der jüngsten Beta-Version des Betriebssystems iOS zeigt sich der Sprachassistent Siri jetzt bereits fit für das Feature.

"Hey Siri, gib mir die Nachrichten". Mit diesen Worten soll sich der HomePod-Besitzer schnell und einfach über das Neueste vom Tage informieren lassen können. Der Apple-Sprachassistent soll ihm dann nämlich einen kurzen Abriss über die Weltlage vorlesen.

Doch der HomePod hatte es noch nicht pünktlich zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel in die Shops geschafft. Zuletzt hieß es aus der Apple-Zentrale, dass der smarte Speaker "nicht vor 2018" startet – und auch dann kommt er vermutlich zunächst nur in den USA, Großbritannien und Australien heraus. Ein genauer Termin ist bislang noch unbekannt.

Siri liefert nur, wenn kein Blick zum Display möglich ist

Wenn es nach Siri geht, könnte es aber schon morgen losgehen. Denn wie 9to5Mac in der Beta der Version iOS 11.2.5 entdeckt hat, ist der Sprachassistent schon für die erste häusliche Tagesschau bereit. Beim Zuruf "Hey Siri, give me the news" beginnt die (amerikanische) Siri-Stimme auf iPhone und iPad erstmals mit einen Nachrichten-Podcast. Als Standard fasst dieser die Neuigkeiten aus der Washington Post zusammen. Auf Wunsch wechselt er aber auch zu Fox News, National Public Radio oder CNN.

Siri steht aber nur dann Rede und Antwort, wenn der Nutzer offenbar gerade kein Auge für den Bildschirm hat, etwa wenn er Kopfhörer trägt oder CarPlay nutzt. Ist seine Aufmerksamkeit dagegen auf das iPhone oder iPad gerichtet, werden die Nachrichten wie gewohnt zum Lesen angezeigt. So zugeknöpft dürfte sich Siri aber nur auf den Mobilgeräten zeigen. Auf dem HomePod nämlich ist außer einem Touchscreen kein vollwertiger Bildschirm vorgesehen, der zum Einsatz kommen könnte.