Honor will angeblich ein Honor 20 Pro auf den Markt bringen, das den Sony IMX600 an Bord hat. Das Besondere an diesem Kamera-Sensor – es ist derselbe, der aktuell im Huawei P30 Pro Furore macht.

Mit dem Honor View 20 ist seit Kurzem ein Flaggschiff auf dem Markt , das sich laut Angaben des chinesischen Unternehmens in den ersten Wochen prächtig verkauft hat. Dennoch will die Huawei-Tochter zügig nachlegen, wie GSMArena berichtet. Laut chinesischer Quellen soll in Kürze ein Honor 20 Pro erscheinen – inklusive eines besonderen Kamera-Goodies.

Honor 20 Pro mit Huawei-P30-Pro-Sensor

Die Pro-Version des View 20 soll demnach mit dem Sony IMX600 den Fotosensor auffahren, der auch im Huawei P30 Pro seinen Dienst tut. Eine echte Ansage, gilt doch die Kamera des P30 Pro unter den meisten Experten als beste, die aktuell in einem Smartphone zu haben ist.

Angeblich wird das Honor 20 Pro eine 40-Megapixel-Kamera bieten, ergänzt durch eine 20-MP-Weitwinkel-Linse und einen 8-MP-Tele-Sensor. Ein Setup, das ganz gewiss, genau wie beim Huawei P30 Pro, Foto-Enthusiasten ein dickes Grinsen ins Gesicht zaubern wird.

Kamera von Sony Xperia XZ
Wird die Kameratechnik (hier die des Sony Xperia XZ) des Honor 20 Pro zum Highlight des neuen Modells? (© 2019 areamobile / Twitter)

6,1-Zoll-Display und Kirin-980-Prozessor

Das neue Flaggschiff soll über ein 6,1-Zoll-OLED-Display verfügen, unter dem ein In-Display-Scanner arbeitet. Ein Kirin-980-Prozessor wird das Honor 20 Pro angeblich betakten, flankiert von 6 bzw 8 GB RAM sowie 128 GB bzw. 256 GB internem Speicher.

Daten, die zweifellos eines Top-Modells würdig sind. Der Preis des Honor 20 Pro, das laut Gerüchten schon am 25. April vorgestellt werden könnte, soll bei rund 400 Euro liegen. Ob dieses überschaubare Preis-Level bei diesen Specs gehalten wird, muss sich allerdings erst noch zeigen.