Es muss nicht immer High-End sein: Wer auf seinem Smartphone nur die wichtigsten Funktionen benötigt, auf die allerneueste Technik verzichten kann und dafür einen attraktiven Preis möchte, für den hat Honor jetzt ein neues Angebot. Denn die Huawei-Marke bringt ihr Einsteiger-Modell Honor 6A auch nach Deutschland.

Mit den Smartphones chinesischer Hersteller ist es so eine Sache. Selbst bei Flaggschiffen wie dem Xiaomi Mi 6 ist es nicht immer sicher, ob die Smartphones in Deutschland auf den Markt kommen. Auch Huawei hält sich hierzulande manchmal zurück, etwa mit dem Mittelklasse-Modell nova 2. Die Huawei-Marke Honor aber bespielt in Deutschland die gesamte Palette – und platziert neben dem High-End-Gerät Honor 9 und dem Mittelklasse-Smartphone Honor 6C jetzt die Einsteiger-Version Honor 6A auf dem deutschen Markt. Nur rund 170 Euro soll es kosten, berichtet golem.de.

Alles Notwendige und einige Features aus der Mittelklasse im Honor 6A

Abstriche muss der Käufer dafür bei der technischen Ausstattung machen. So fehlt dem 5-Zoll-Display beispielsweise eine Full-HD-Auflösung, stattdessen liefert die Anzeige 1.280 x 720 Pixel. Unter der Haube steckt ein Snapdragon 430 Prozessor, der immerhin über acht Kerne und eine Taktfrequenz von 1,2 GHz verfügt. Ihm zur Seite stehen 2 GB Arbeitsspeicher, hinzu kommt ein interner Speicher mit einer Kapazität von 16 GB, der sich mittels microSD-Karte erweitern lässt. Die Kameras lösen mit 13 beziehungsweise 5 MP auf.

Bei anderen Features siedelt das Honor 6A durchaus im soliden Mittelfeld. Der Akku mit seinen 3.000 mAh zum Beispiel soll angesichts der Leistungsdaten 15 Tage im Standby durchhalten. Die Hülle bildet ein festes Metallgehäuse, das Smartphone bietet außerdem einen Dual-SIM-Slot. Als Betriebssystem ist Android 7.0 Nougat aufgespielt.

Das Honor 6A soll am 20. Juli erscheinen beziehungsweise ausgeliefert werden.