Gut einen Monat vor der offiziellen Präsentation in Europa hat Honor sein neuestes Smartphone schon einmal auf dem chinesischen Heimatmarkt vorgestellt. Das Mittelklasse-Modell punktet unter anderem mit einem großen randlosen Bildschirm, einer Dual-Kamera sowie einem wasserdichten Gehäuse.

"Max your view": Unter diesem Motto hat Honor die europäische Presse für den 5. Dezember nach London eingeladen. Denn erstmals steigt auch die Huawei-Tochter auf den Zug der randlosen Smartphones auf, in dem sich unter anderem schon das LG V30, das Samsung Galaxy Note8, das Google Pixel 2 und in Kürze auch das iPhone X tummeln.

Dem chinesischen Heimatmarkt hat Honor ihr jüngstes Modell schon jetzt vorgestellt, berichtet fonearena. Das Gerät glänzt mit einem großen Display von 5,9 Zoll im 2:1-Format, umrahmt von schmalen Gehäuserändern, die ein Display-Gehäuse-Verhältnis von 77 Prozent ergeben. Im Gegensatz zum Vorgänger Honor 6X (mit 5,5-Zoll-Display) ist der Bildschirm damit deutlich gewachsen. Die innere Ausstattung ähnelt den Spezifikationen des Mate 10 Lite von der Unternehmensmutter Huawei, das kürzlich ebenfalls in China erstmals vorgestellt wurde. Allerdings dürfte das Honor 7X günstiger zu haben sein.

Das sind die wichtigsten Spezifikationen des Honor 7X

  • 5,93-Zoll-Display mit 2.160 x 1.080 Pixel (Full-HD-Auflösung) und 407 ppi Pixeldichte
  • Kirin 659 Octa-Core-Prozessor (4x 2,36 GHz, 4x 1,7 GHz)
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • Modellversionen mit 32 GB, 64 GB oder 128 GB internem Speicher, per microSD erweiterbar auf 256 GB
  • 3.340 mAh Akku
  • Dual-Kamera mit 16 Megapixel und 2 Megapixel Auflösung
  • Frontkamera mit 8 MP Auflösung
  • Betriebssystem Android 7.0 Nougat mit EMUI 5.1

Das Honor 7X kommt in den Farben Gold, Schwarz und Blau auf den Markt. In China soll die günstigste Variante mit 32 GB Speicher umgerechnet rund 167 Euro kosten, die teuerste mit 128 GB Speicher etwa 260 Euro. Die Europa-Preise sowie der Handelsstart hierzulande sind noch nicht bekannt.