Eigentlich dürfen die Besitzer eines Honor 8 Smartphones bereits seit Ende Januar am Nougat naschen. Doch die Installation des neuen Android-Betriebssystems auf den Huawei-Geräten war nur über Umwege möglich. Das ändert sich jetzt: Huawei bietet Nougat jetzt auch OTA, sprich "over the air". Gleich mit im Gepäck: die Benutzeroberfläche EMUI 5.0.

Rund zwei Monate nachdem die Chinesen nach Beta-Testern für ihr Nougat-Update fahndeten, die einen Blick auf die Performance auf dem Honor 8 werfen sollten, ging das Betriebssystem auf den Mittelklasse-Smartphones Ende Januar an den Start. Doch zu Beginn mussten User den Umweg über die Huawei-App HiCare nehmen. Das ist ab sofort nicht mehr nötig, denn jetzt gibt es das Update OTA ("over the air") auf dem "Luftweg", berichtet The Mobile Indian.

Die Chinesen wollen Android 7.0 Nougat, wie allgemein üblich, nur schrittweise ausrollen, um die Server nicht zu überlasten. Das Update kann also noch ein paar Tage auf sich warten lassen. Ob es für das eigene Gerät schon zur Verfügung steht, sehen die Besitzer eines Honor 8, wenn sie unter "Einstellungen" zunächst aufs "Updateprogramm" und anschließend auf "nach Updates suchen" tippen.

Viele Verbesserungen auf dem Honor 8 durch Android 7.0 Nougat

Zusätzlich zum Betriebssystem-Update liefert Huawei auch die neue Benutzeroberfläche EMUI 5.0 aus. Zusammen versorgen die beiden Neuerungen das Honor 8 mit vielen Features und Verbesserungen. So verspricht Huawei einen um 20 Prozent schnelleren Start von Apps, hinzu kommen Multi-Window-View, der verbesserte Energiesparmodus Doze oder eine ausgereiftere Datenfragmentierung. Insgesamt, erklärt der Hersteller laut inside-handy.de, sei bei einem 18 Monate alten Honor 8 eine Leistungssteigerung von 80 Prozent durch das Update inklusive EMUI 5.0 drin.