Groß, größer, Honor Note 10: Heute hat die chinesische Huawei-Tochter ihr neues Flaggschiff in Peking vorgestellt. Was steckt im XXL-Smartphone, das über einen möglichen Auftritt auf der IFA in Berlin auch nach Europa kommt?

Bislang ist die Note-Reihe nicht in Deutschland angekommen, aber mit dem Honor Note 10 könnte sich das ändern. Immerhin haben die Chinesen für den 30. August zur Pressekonferenz auf die IFA nach Berlin geladen – um auch dort ihr neues Flaggschiff offiziell vorzustellen?

Flaggschiff mit Top-Ausstattung

Zuvor stand am heutigen Dienstag der erste Gang an die Öffentlichkeit auf dem Heimatmarkt an. Hier zeigte die Huawei-Tochter das Honor Note 10, bei dem für viele Ausstattungsmerkmale ins alleroberste Regal gegriffen wurde.

Zum Beispiel soll die Gaming-Experience dank Kirin-970-Prozessor und GPU Turbo "signifikant besser" sein als etwa beim iPhone X. Der Turbo kann beim Zocken per Button eingeschaltet werden. Ein Monster-Akku mit 5.000 mAh liefert laut Honor dafür bis zu 17,5 Stunden Energie. Ebenfalls erwähnenswert: Eine neunlagige "Cooling"-Schicht soll den Energieverbrauch um bis zu 41 Prozent senken.

Die Specs des Honor Note 10 im Einzelnen:

  • Display: 6,95 Zoll AMOLED mit einer Auflösung von 2.220 x 1.080 Pixel und HDR10 im Format 18:9
  • Prozessor: Kirin 970 mit 2,4 GHz
  • Arbeitsspeicher: je nach Modell 6 GB oder 8 GB
  • Interner Speicher: je nach Modell 64 GB oder 128 GB
  • GPU Turbo
  • Kamera: Dual-Kamera mit 24 + 16 MP Auflösung und AI-Features
  • Frontkamera: 13 MP Auflösung
  • Akku: 5.000 mAh mit Super Fast Charge
  • Dolby Atmos

Das Honor Note 10 soll in zwei Farben auf den Markt kommen: Phantom Blue und Midnight Black. Als Preis ruft Honor für die günstigste Variante (6 GB RAM  + 64 GB) 2.799 Yuan aus (umgerechnet knapp 350 Euro), die mittlere Version (6 GB RAM + 128 GB) kostet 3.199 Yuan (knapp 400 Euro) und das Top-Modell (8 GB RAM + 128 GB) ist für 3.599 Yuan zu haben (knapp 450 Euro). In Deutschland, sollte das Honor Note 10 hier tatsächlich veröffentlicht werden, dürften die Preise etwas höher liegen.