Tochter gegen Mutter, Flaggschiff gegen Flaggschiff: Honor schickt auch in Europa sein aktuelles Topmodell V10 ins Rennen gegen das Mate 10 des Mutterkonzerns Huawei. Allerdings erhält es wie erwartet einen anderen Namen.

Dass Honor für den Europa-Auftritt sein Modell V10 umbenennen wird, war in der Tech-Gemeinde ein offenes Geheimnis. Trotzdem gelang es den Chinesen, die Suppe in der Gerüchteküche noch zu versalzen. Denn nicht wie erwartet als Honor 9 Pro, sondern als Honor View 10 wird der Mate-10-Konkurrent Einzug in den hiesigen Handel halten. Das gab die Huawei-Tochter jetzt auf der offiziellen Vorstellung des Geräts in London bekannt, berichtet PhoneArena.

Günstige Alternative zu mehreren Flaggschiffen

Das Honor View 10 ähnelt bei der Ausstattung dem Vorbild Huawei Mate 10 in weiten Teilen, ist aber deutlich günstiger. Kein Wunder, dass sich das Honor View 10 in einem ersten Benchmark-Test durchaus mit dem Flaggschiff des Mutterkonzerns messen kann. Doch mit seiner starken Hardware setzt sich das Honor-Modell nicht nur als Konkurrent im eigenen Haus in Szene, sondern positioniert sich auch als ernsthafte Alternative zum OnePlus 5T.

Honor View 10 Anzeige
Das Honor View 10 will u. a. mit seinen AI-Features punkten. (© 2017 Honor France/Twitter)

Die Ausstattung des Honor View 10 im Detail:

  • 5,99-Zoll-FHD-Display mit 18:9-Seitenverhältnis, Auflösung 2.160 x 1.080 Pixel
  • Kirin 970 Octa-Core-Prozessor
  • 6 GB Arbeitsspeicher
  • 128 GB interner Speicher, per microSD erweiterbar um 256 GB
  • Dual-Kamera mit 1x 20 MP, 1x 16 MP und 4K-Videos
  • Selfiekamera mit 13 MP
  • 3.750 mAh Akku mit Schnellladefunktion
  • Android 8.0 Oreo Betriebssystem mit EMUI 8.0

Nach Deutschland kommt das Honor View 10 in den Farben Schwarz (Midnight Black) und Blau (Navy Blue). Auf den asiatischen Märkten ist es zusätzlich auch in Rot und Gold zu bekommen. Die unverbindliche Preisempfehlung hierzulande beträgt 499 Euro. Marktstart ist am 8. Januar 2018.

Schon jetzt auf dem Markt: das Honor 7X

Schon früher, nämlich ab sofort, ist das Honor 7X in Europa zu bekommen, berichtet t3n. Auch für das Mittelklasse-Modell stand offensichtlich ein Gerät des Mutterkonzerns Pate: das Huawei Mate 10 Lite. Das Honor 7X besitzt einen 18:9-Bildschirm mit einer Display-Gehäuse-Ratio von 83 Prozent. Es ist ausgestattet mit einem Kirin-659-Achtkern-Prozessor, 4 GB RAM, 64 GB internem Speicher und einer Dual-Kamera.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Honor 7X beträgt 299 Euro.