Es muss nicht immer High-End sein: HTC hat mit dem Desire 12 und dem Desire 12+ zwei neue Smartphones für den Einsteiger- und Mittelklasse-Bereich vorgestellt. Die Geräte kommen schon bald auch nach Deutschland.

Das kleinere HTC Desire 12 stellt das neue Einstiegsmodell des Herstellers aus Taiwan dar. Angetrieben wird das Smartphone von einem Vierkernprozessor mit 1,3 GHz, dem 3 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Die 13-MP-Hauptkamera auf der Rückseite mit LED-Blitz beherrscht Full-HD-Videos mit 30 Bildern in der Sekunde. Auf der Vorderseite knipst eine 5-MP-Kamera bei Bedarf Selfies.

Mit Dual-SIM und 18:9-Display

Obwohl das HTC Desire 12 mit einem Preis von 199 Euro zum Release eher zu den günstigeren Smartphones zählt, bietet es doch ein paar Besonderheiten, die häufig High-End-Geräte auszeichnen. Das auffälligste Merkmal ist dabei das 5,5-Zoll-Display. Dieses besitzt zwar nur eine verhältnismäßig geringe Auflösung von 1440 x 720 Pixeln, doch ist es dafür im angesagten 18:9-Format gehalten.

Außerdem bietet das Desire 12 neben dem microSD-Kartenslot zur Erweiterung des 32 GB großen internen Speichers auch zwei Schächte für SIM-Karten. In der Farbe Cool Black soll das Smartphone bereits im April 2018 in den Handel kommen. Die Variante in Warm Silver soll im Mai folgen. Ein drittes Modell in Royal Gold soll ab dem dritten Quartal dieses Jahres erhältlich sein.

Das HTC Desire 12
Das HTC Desire 12 besitzt im Gegensatz zum Desire 12+ nur eine einfache Hauptkamera. (© 2018 HTC)

Desire 12+ mit Dual-Kamera und Octa-Core-Chipsatz

Display und Gehäuse des Desire 12+ sind im Vergleich zum einfachen Desire 12 ein Stück größer: Die Anzeige bringt es in der Diagonalen auf 6 Zoll, die Auflösung beträgt allerdings weiterhin 1440 x 720 Pixel. Die 13-Megapixel-Hauptkamera wird von einem zweiten Modul mit 2 Megapixeln unterstützt, wodurch Fotos mit Bokeh-Effekt möglich werden. Die 8-MP-Selfie-Kamera liefert ebenfalls etwas höher auflösende Bilder als das Pendant im einfachen Desire 12.

Das Desire 12+ kann auf einen stärkeren Snapdragon-450-Chipsatz mit acht Rechenkernen und einer Taktrate von bis zu 1,8 GHz zugreifen. Auch dieses Smartphone-Modell bietet einen microSD-Slot zur Speichererweiterung, Dual-SIM-Unterstützung sowie 3 GB RAM und Android 8 Oreo als vorinstalliertes Betriebssystem. Das Desire 12+ soll im Mai in Cool Black und Warm Silver erscheinen. Auch für dieses Gerät wird im dritten Quartal eine dritte Farbvariante in Royal Gold erwartet.